Von Zipfel bis Lamelle

Wandgestaltungen mit unterschiedlichsten Oberflächenstrukturen laden ein zum Experimentieren.

Sichtschutzelemente

Sichtschutzelemente
Freitag, 7.7. 15 Uhr bis 20 Uhr und Samstag 8.7.10 Uhr bis 18 Uhr
Filze werden in verschiedenen Variationen und mit kreativen
Oberflächengestaltungen zusammen mit Metall z.B. als Sichtschutz,
Blickfang oder kreative Elemente für Balkon oder Garten gestaltet.
Kosten: 110€/TN zzgl. Material, inkl. veget.Mittagessen und
Kaffee/Kuchen am Samstag

Faszintion Steine

„Nicht Hammerschläge, sondern der Tanz des Wassers rundet den Kiesel zur Schönheit.“ (Tagore)

Die Faszination der Kieselsteine kennen wir alle. Das Auge verliert sich in der Vielfalt, denn keiner ist dem anderen gleich. Unser Blick wird angezogen von einem ganz bestimmten Stein, den wir dann – wenn er nicht zu groß ist – als Erinnerung an einen Ort, eine Begebenheit, eine Person und die damit verbundene Stimmung mitnehmen, um uns etwas davon zu bewahren.

Man findet sie als Handschmeichler in Hosentaschen, zur Dekoration auf dem Fenstersims oder im Garten, einzeln oder in Gruppen wieder.

Diese Vielfalt greifen wir im Filz auf und gebe sie auch durch unterschiedlichste Materialauswahl wieder, wodurch auch hier die Vielfalt der Steine erhalten bleibt.

Windlichter

Zarte transparente Windlichter, die mit ihren romatischen Charme zu so manchem Sommerfest beitragen.

Herzliches zum Muttertag

Mit der Filznadel gestalten wir geschmückte Herzen, die nicht nur zum Muttertag ein schönes Geschenk sind.

Vorkurs Filzertreffen – Hüte

Filzen in Hutmacherqualität – Hüte zu besonderen Anlässen

Gefilzt werden individuelle Einzelstücke, die die Persönlichkeit der Trägerin im Alltag oder bei
Festen unterstreichen. Durch das Aufziehen der Filzrohlinge auf Hutmacherformen und Holzköpfe
entstehen unterschiedliche Hutformen. Eine perfekte und elegante Oberfläche und eine gute
Passform werden durch Verstärken der Hutränder und Einsetzen von Hutbändern erreicht. Auch mit
Industriestumpen kann experimentiert werden.
Inspirierend auch für erfahrene HutmacherInnen!
Kursnr.: JP17170
Termin: Mi 22. – Do 23. März 2017
Beginn/Ende: 09:00 / 15:00 Uhr
Leitung: Beate Hufeisen
Referenten: Sigrid Mönckmeyer, Hut-Filzspezialistin
Kursgebühr: 110,00 €, zzgl. Material nach Verbrauch
Übern./ Verpfl. DZ: 66,50 €
Übern./ Verpfl. EZ: 79,50 €
Zimmer mit Dusche und WC gegen Aufpreis.

Anmeldung über
Ländliche Heimvolkshochschule
74638 Waldenburg-Hohebuch
℡ 07942/107-0
 07942/107-20
info@hohebuch.de
www.hohebuch.de

Oberflächenstruktueren

Der Filz bietet uns unglaublich viele unterschiedliche Möglichkeiten zur Oberflächengestaltung. Von Zipfeln- über Lamellen- und Schollentechnik arbeiten wir uns durch eine große Vielzahl unterschiedlichster auch experimenteller Strukturen.

Filz-Kolleg 2017 Soltau – Workshop-Vorschau – Teil 4

Wie schnell so ein Tag vergeht – und dann werden doch 3 daraus…

Jetzt aber:

Der nächste Workshop, den wir euch vorstellen wollen, der zaubert ein wunderbares Kleid in eren Schrank! Mit Monika Derrix könnt ihr vom 13. bis zum 15. ein Ballonkleid erarbeiten.

 

Ballonkleid

Wer träumt nicht davon ein umschmeichelndes Filzkleid zu entwerfen und zu arbeiten?!?

Das Ballonkleid ist die Lösung!

Durch die spezielle Schnittführung des 3dimensionalen Schnittes mit 7 Teilen (ja wirklich!! ) ist so was möglich! Das Kleid ist gut berechenbar und dadurch letztendlich an einem Stück filzbar.  Nach einem ausführlichen und wirklich gut nachvollziehbaren Theorieteil,  wird Schritt für Schritt , von der Probe bis zum Schnittentwurf und dem abschließenden Filzen alles gründlich erarbeitet und von Monika Derrix begleitet .

Dieser Workshop beginnt also am 13.07. um 9.00 Uhr, endet am 15.07. gegen 17.00 Uhr und kann für 180 Euro (Externe 240 Euro) gebucht werden!

Mehr Infos: FILZ_KOLLEG_SOLTAU

 

Kleine Trolle

Wer ist ihnen nicht schon irgendwo begegnet? Ein Huschen im Augenwinkel, ein leises Kichern… Doch leider begegnet man ihnen immer seltener, da die moderne Zivilisation sie mehr und mehr in ihre Verstecke in Wald, Erde, Wiese und Gemäuer zurückgedrängt hat.

Es soll sogar Menschen geben, denen das Aussehen der Trolle gänzlich unbekannt ist! Das wollen wir ändern.

Im hohen Norden werden ihnen böse Eigenschaften nachgesagt. Das scheint jedoch nur für die zu gelten scheint

, die auf dem Blocksberg tanzen oder sich in den nordischen Wäldern tummeln. Die in den Süden ausgewanderten wurden wahrscheinlich ob ihrer Freundlichkeit dort im hohen Norden des Landes verwiesen. Ob das so bleiben wird werden wir an unserem Kurswochenende sehen…

Wir arbeiten mit der Filznadel, mit Wasser und Seife und lassen die Charaktere dann mit Nadel und Faden entstehen. Also für jeden was dabei.