noch 13 Tage

Wie ihr unschwer erkennt, heute wieder ein Auszug aus unserer Ausstellung “(Ver)Kleidung”. Wann auch immer sie beginnen wird, ein Besuch lohnt sich aus vielen Gründen. Die ungeheure Vielfalt der Filztechniken in Verbindung mit all den  Ideen darf ganz gewiss bewundert werden.

Wolle ist unser Material – Filz ist unser Produkt und unsere Ausdrucksform!

Wenn ich Barbara Eichhorns zauberhafte Leichtigkeit im Filz betrachte, dann berührt mich das und vielleicht liegt mir deshalb heute ein gewagter Satz am Herzen: Filz ist ungeheuer vielfältig, aber nicht beliebig. Nicht alles was aus Wolle gearbeitet wird ist Filz. Filz lebt von Handwerkskunst und Qualität. Achtung und Respekt gebührt dem wandelbaren Rohstoff aber eben auch der HandwerkerIn und dem Produkt, dem Gebrauchsgegenstand, dem Kunstwerk. Filz ist Kenntnisreichtum und vor allem Übung. Wir ehren Material, Produkt und Kunsthandwerkerinnen mit Ausstellungen. Aber wir ehren unser Material durch unsere Freiwillige Qualitätssicherung. Am Rande sei erwähnt, dass wir erst vor wenigen Wochen die Bestätigung vom Deutschen Patent- und Markenamt bekommen haben, dass unser Qualitätslabel geschützt ist, ab sofort!

Je mehr von uns sich mit dieser Idee der Freiwilligen Qualitätskontrolle verbinden, um so deutlicher machen wir unseren Respekt vor dem Material Wolle und dem Produkt Filz – in seiner großen Vielfalt. Jetzt ist doch genau der richtige Zeitpunkt, sich an dieser Initiative des Filz-Netzwerks zu beteiligen! Infos findet ihr Hier

Viele von uns machen sich seit Jahren stark für die Bildung im Filz. Klingt sehr bedeutend, ist es auch. Wenn ich mir ansehe unter welchen Rahmenbedingungen wir manchmal das Filzen vermitteln, dann nötigt mir das den allergrößten Respekt ab. Alle die sich zeigen, in Kursen, in Ausstellungen, in Schulen und Kindergärten treten ein für unsere Rohstofflieferanten, für das Material, für die Kreativität und für den Filz! Was für ein Bündel an Kompetenz! Lasst uns das bewahren und ausbauen!

Schlaft gut und bleibt gesund!

Filz als Ausdruck

Einladung

– Von der Faser zum Kunstobjekt –

Seit über zehn Jahren ist Filzen unsere große Leidenschaft.

Die sehr alte Technik aus Schafwolle ein textiles Gewebe herzustellen fasziniert uns bis heute. Die Filztechnik erlernten wir durch eine zertifizierte Ausbildung zur Filzgestalterin. Das Filzhandwerk ist für uns ein ideales Medium, um unserer Kreativität alleine oder in der Gruppe Ausdruck zu verleihen. Das Arbeiten mit dem natürlich wachsendem Rohstoff Wolle eröffnet uns Möglichkeiten in der heutigen, schnelllebigen Zeit Objekte zu schaffen, die der Wertschätzung des Ursprünglichen fördern. Der individuelle Zugang zum Werkstoff Wolle, schafft vielfältig gestaltete Ausdrucksmöglichkeiten. Der Focus unserer ausgestellten Arbeiten liegt in der Filzkunst! Filz verbindet – uns auf jeden Fall!!

Anke Güttler
Barbara Steffen-Munsberg
Karin Twelkemeier
Martina Adamietz
Monika Lammers
Ulrike Wieland

Ausstellungseröffnung am Sonntag, 4. November 2018, 11 Uhr
im Museum Villa Stahmer
Begrüßung durch Ansgar Pohlmann, Bürgermeister der Stadt Georgsmarienhütte
Einleitende Worte spricht Susanne Schächter-Heil, Vorsitzende des Filz-Netzwerk e.V.

Museum Villa Stahmer
Carl-Stahmer-Weg 13
49124 Georgsmarienhütte
Telefon (0 54 01) 4 07 55
Telefax (0 54 01) 850-446
www.georgsmarienhuette.de
becher@georgsmarienhuette.de
Museumsöffnungszeiten:
Dienstag 9–12 und 15–18 Uhr
Donnerstag 9–12 und 15–18 Uhr
Sonntag 10–13 und 15–18 Uhr
Geschichte · Kunst · Begegnung

Mitgliederausstellung des Filz-Netzwerk e.V. in Forchheim

Plakat Filzausstellung (003)

Internationale Filz – Kunst – Ausstellung

„Licht und Schatten“

Ausstellung im Pfalzmuseum · Kapellenstr. 16 · 91301 Forchheim

Vom 22. September bis 30. Oktober 2016

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 10 – 17. Uhr

 

 

Die FilzerInnen des Filz-Netzwerk e.V. laden ein zur Mitgliederausstellung 2016. Gemeinsam mit ihrem finnischen Partnerverein präsentieren sie handgefilzte Filz-Kunst-Werke, die zeigen, dass Filz alltagstauglich ist. Vom ansprechenden Kleidungsstück bis zu gefilzten Gebrauchsgegenständen finden die Besucher der Ausstellung Anregendes und Inspirierendes!

Sie sind herzlich eingeladen zur Vernissage am Donnerstag, 22. September 2016 um 18.30 Uhr