Aktuelles vom 28.04.16

deckblatt

Gefilztes Origami
Origami, die japanische Technik des Papierfaltens, kennen wir alle. Und wir wissen, es ist nicht einfach. In diesem Kurs zeige ich Euch einen einfachen Weg zu einer ausgefallenen „Faltkette“. Wir arbeiten mit Nadelvlies, welches im Kurs gekauft oder auch mitgebracht werden kann.
Kurstermin 19. August 2016

FILZ-WOLL-LUST – Jeannette von Itter

IMG_2799 IMG_2800

 

Aktuelles vom 22.04.16

Liebe Filzbegeisterte aus dem „Revier“ und Umgebung,

Ein zweites Treffen unseres Revier-Filzertreffens in diesem Jahr findet am 24.9.2016 statt.

Unter dem Motto: I love my Schaf ist wieder gemeinsames Filzen angesagt  –  von 11 bis 16 Uhr.

Wir wollen mit Rohwolle filzen, die wir zur Verfügung stellen. Außerdem: Erfahrungen austauschen, Neuigkeiten mitteilen, Ideen anregen, gute Laune mitbringen und die Sonne scheinen lassen!!!

Zwischendurch gibt´s leckeres Essen.

Bitte wieder mitbringen: eigene Filzutensilien und Wolle.

Beitrag  für Raummiete und Essen: ca. 25 € – wir hoffen, günstiger werden zu können 🙂

Mehrgenerationenhaus Hell-Ga

Ricarda-Huch-Str. 3
40595 Düsseldorf (Garath)
Anmeldung erforderlich: info@filz-woll-lust.de oder info@filzwerkstatt.info
Viele Grüße.

Es freuen sich auf euch:
Jeannette v. Itter und Sandra Struck-Germann

Aktuelles vom 12.04.16

deckblatt

Ecoprint und Mediumprint (16. und 17.08.16).

Ecoprint oder Botanical Printing ist heute sehr beliebt. Die Abdrucke mit Pflanzen sind sehr schön und haben eine Magie  von „hier und jetzt“. Wie addiert man farbliche Hintergrunde zu Botanical Printing? Olga Kazanskaya teilt ihre Erfahrungen mit in einem 2-Tages Kurs. Zuerst werden wir uns mit Thema Ecoprint auf Wolle und Seide beschäftigen. Wir reden über Pflanzen, Beizen und testen viele kleine Techniken, die Ihre Ecoprints zur Perfektion bringen (zum Beispiel, wie kann man Schrumpffolie benutzen, um einen Super-Kontakt zwichen Pflanze und Stoff zu bekommen). Dann, explorieren wir die Möglichkeiten, um die Hintergründe zum Artwork zu machen. Die erste Möglichkeit ist Mediumprint-Technik die haben Olga Kazanskaya und Dina Ronina in ihrem Artikel in FUN (48) kurz beschrieben. Die Technik bietet natürlich viel mehr Möglichkeiten und Varianten. Es geht nicht um Vor- oder Nach-Färben, sondern um einen „1-Bath Prozess“mit synthetischen Farbstoffen. Die zweite Möglichkeit ist, die klassischen Färbepflanzen als Hintergrund zu benutzen (Krapp, Henna, Indigo usw). Heutzutage kann man auch fertige Extrakte kaufen und die nach CMYK (Cyan-Magenta-Yellow-blacK) Prinzip beliebig miteinander mischen oder natürlich den klassischen Metoden folgen. Wir reden darüber, und die Teilnemerinnen bekommen auch detaillirte Handouts.

Am ersten Tag haben wir die Möglichkeit, reichlich zu experiementieren. Wir testen unterschiedliche Stoffe und Pflanzen und verschiedene Wege, wie man Beize auftragen kann (Stoff vorbeizen, Pflanzen  einweichen, Beize mit Pinsel auftragen, „iron blanket“). Wir bereiten die Färbemischungen (syntethysche Farben) die mit Pflanzenabdrucken harmonieren und kreieren die farblichen Hintergrunde erst auf den Musterstücken. Wir wählen auch 1 Extrakt (zB Krapp) für die Experimente.

Der zweite Tag wird jeweils einem „reellen“ Projekt gewidmet. Wir analysieren die Ergebnisse vom ersten Tag und wählen die Pflanzen, Beizen und Hintergründe und machen eine Skizze. Dann färben wir die mitgebrachten gefilzten Sachen (1-2 Schals, Armstulpen) oder die fertigen Seidenschals bzw Seiden-oder Woll-Stoffe.

Olga Kazanskaya

samples3medium1Nuno1

Aktuelles vom 11.04.16

deckblatt

So, hier kommt die erste ausführlicher Kursbeschreibung – diesmal zum Kurs

Stempeldruck – in Wort und Filz (18. und 19. August)

Sprüche, Zitate, Gedichte… in Filz verewigt. Auf einem Sitzkissen, einer kleinen Tasche oder einer Buchhülle.

Am ersten Tag werden wir eigene Buchstabenstempel aus Moosgummi, Radierer oder Druckgummi-Platten herstellen, und den Vorfilz für den Druck vorbereiten. Anschließend wird der mitgebrachte oder vor Ort ausgewählte Text auf den Vorfilz gestempelt. Die Farbe kann dann gut über Nacht abtrocknen. Am zweiten Tag wird dann der Text fixiert und weiter mit Vlieswolle zu Ihrem Filzobjekt verfilzt.

Susanne Breuling

DSC00466 DSC00471