Filz-Kolleg 2018 – Soltau

Das dritte Filz-Kolleg findet im Jahr 2018 wieder im Felto-Filzmuseum Soltau statt. Das Kolleg beginnt am 20. Juli 2018 und endet am 29.07.2018. Wie jedes Jahr berechnen wir pro Workshop-Tag 60 Euro für Mitglieder und 80 Euro für Nicht-Mitglieder. Wir freuen uns auf ihre Anmeldungen, die ab sofort per Email an vorstand@filznetzwerk.de gerichtet werden können.

Barbara Eichhorn – 20.- 22.Juli
Wendejacke nach Wunsch mit Taschen und Kragen
Nach genauer Berechnung arbeiten wir feine, leichte Jacken die nach Wunsch beidseitig tragbar sind. Es können Taschen eingefügt werden, ebenso ein einfacher Kragen. Außerdem können spannende Oberflächengestaltungen (Patchwork, Reservierungen, Strukturen) entstehen. Die Kleidung wird passgenau und ohne Naht in Mono- oder Nunofilztechnik, voll- oder teilbefilzt gefertigt. Es sollte Erfahrung im Legen von feinen Filzen vorhanden sein. Filzerfahrung erforderlich
Susanne Schächter-Heil – 21. und 22.Juli
“Belebte Bilder”
In diesem Workshop „malen“ wir mit der Wolle und arbeiten uns behutsam, mit Hilfe der Aufbautechnik, in die dritte Dimension. Und wer Lust und Energie verspürt kann zu seinem Bild noch Tiere oder Figuren filzen. So kann sich der Ausdruck der Arbeit immer wieder neu gestalten lassen.  Es entsteht ein lebendiges Bild, das auch Kinder zum Spielen einlädt!
Kathrin Bauerrichter – 23. und 24. Juli – „Dreidimensionale Filzskulpturen“
Mittels Schablonentechnik werden wir dreidimensionale Formen filzen: mit einfachen bis zu komplexen 3 oder mehrlagigen Schablonen kann man quadratische, muschelähnliche oder pflanzenförmige Formen entwickeln.
Durch das Bearbeiten, ziehen in verschiedene Ausformungen und Falten/ Kniffen entstehen aus der gleichen Schablone unterschiedliche Objekte.
Stefanie Hofmann – 23. und 24. Juli –
„Geflochten und gefilzt “ eine Einführung
Planung und Entwurf, Herstellung und Schneiden von Vorfilzen, Herstellung von Schablonen und spezielle Flechttechnik für dreidimensionale eckige Körper sind Inhalt dieses Kurses. Gemeinsam filzen wir einen ersten Würfel in drei Farben. Ausgehend davon kann am zweiten Kurstag ein kleiner eigener Entwurf dreidimensional und geflochten umgesetzt werden.
Barbara Westerrath – 23. und 24. Juli – “Landschaften”Gemeinsam können wir eine viel größere Vielfalt an verschiedenen „Grünflächen“ zusammentragen, um Landschaften zu gestalten.  Wir patchen uns eine Welt von oben oder eine Phantasiewelt für eine Spielfläche, einen Wandbehang oder einen Teppich.Wir benötigen möglichst viele Grün- Beige- und Brauntöne ob als Vlies oder Kammzug.
Christiane Claren – 24. bis 27. Juli –
“Offenes Oberflächenlabor”
Dieses Oberflächenlabor ist ein doppeltes Experimentierfeld. Die offene Form ermöglicht es ihnen die unterschiedlichsten Oberflächenexperimente unter fachkundiger Anleitung durchzuführen. Sie haben die Möglichkeit die Anzahl der Labortage frei zu wählen. Das heißt, sie können jeden Tag einsteigen und auch selbst das Ende der Experimente bestimmen. So stellen Sie ihr ganz individuelles Oberflächenlabor zusammen.
Stefanie Hofmann  – 25. und 26. Juli –
„Geflochten und gefilzt “ für Fortgeschrittene
  Die Technik des dreidimensionalen Flechten und Filzens eignet sich gut für die Herstellung grösserer Taschen – gemeinsam entwerfen, planen und fertigen wir eine individuelle Einkaufs- oder Handtasche, vom eigens hergestellten Vorfilz bis zum fertigen Objekt.
Barbara Westerrath – 25. Juli –
“Doppelblüten”

Das perfekte Design ist die Kugel. Aus dieser Form kann man viele verschiedene Modelle von Blüten entwickeln ohne Abfall zu produziern oder ansetzen zu müssen. Die Natur ist ja auch das perfekte Vorbild für Sparsamkeit und Verschwendung zugleich
Mit Sandwichtechnik können wir dabei sogar zwei Blüten auf einmal herstellen. Das erlaubt uns farbgleich, gleichdick und klein zu arbeiten. Besonders geeignet sind dafür Gänseblümchen, Calendula, Mohn, Rudbekie, Sonnenhut, aber auch Vergissmeinnicht, Herbstanemone oder schwarzäugige Susanne.

Petra Sommer – 25. und 26.
“Nunofilz herstellen”
Aus feinen Wollfasern, Seidenstoffen, Wolletamine, Leinen und /oder Nadelfilzen entstehen Nunufilzstoffe zur Weiterverarbeitung. Sie entwerfen ihre eigenen Muster, wobei ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt sind. Aus den Stoffen können dann im Workshop “Modetrend nähen” eigene Kleidungsstücke hergestellt werden. Erfahrung im Filzen ist hilfreich.
Petra Nasdal – 26. – 28.07.
“Kugeln in allen Variationen”
Aus kurzfasriger, sehr feiner Kapmerinowolle entstehen in diesem Workshop Kugelobjekte in unterschiedlichen Größen und Variationen. Ziel ist es, die Kugeln so stabil zu erarbeiten, dass sie u.A. als Leuchtobjekte dienen können. Desweiteren können verschiedenste Materialien in die Oberfläche eingearbeitet werden, um spannende Optiken zu erhalten. Besondere Werkstoffe sind im Workshop vorrätig.
Petra Sommer – 27. bis 29.
“Modetrend nähen”
Mit selbstgefilzten Stoffen entsteht in diesem Workshop Ihr individuelles Kleidungsstück. Wir entwickeln den Schnitt, schneiden zu, nähen und erarbeiten so ein selbstentworfenes Lieblingsstück! Ihrem Geschick und ihren Wünschen setzt nur das Material Grenzen. Auch ist ist Erfahrung im Nähen vorteilhaft.
Ulrike Wieland – 26. bis 28. Juli –
“Filzkörbe mit handgeschliffenen Kiefernholzgriffen”
Aus tiroler Bergschaf entstehen stabile Körbe für den täglichen Einkauf oder zur Aufbewahrung von Strickzeug oder Zeitungen.
Fortgeschrittene können auch einen Korb mit 4 Fächern filzen, der sich als Flaschenkorb hervorrangend eignet.
Der Griff wird aus Kiefernholz gefertigt, d.h. der Griff wird geschält und geschliffen, gebohrt und angenäht. Dem Design sind keine Grenzen gesetzt, er kann schlicht gehalten werden, mit Rohwolle verziert oder auch knallbunt sein.

 

 

 

Dobler, Marisa

Marisa Dobler ist der kreative Kopf des Unternehmens “Wizard-Wool”, Staldenstraße 27 in 6890 Lustenau – Österreich .

Als Kindergartenpädagogin bringt sie viel Erfahrung beim kreativen Gestalten mit. Marisa steht in direktem Kontakt mit den Kunden, kümmert sich um den Versand unserer Produkte und gibt ihre kreativen Ideen gerne in Kursen weiter. Mit unseren Kunden kommuniziert sie über Website und Facebook, wo sie regelmäßig ihre Fotos von neuen, kreativen Ideen postet.

 

Kontakt
T: 0043 (0) 699 1141 0972
office@wizardwool.at
www.wizardwool.at

 

Filz-Workshop Nadelfilzen mit Tanja Lo Pinto

Nadelfilzkurs “Gesichter” mit Tanja LoPinto

Sonntag, den 15.04.2018 von 10.00 – 16.30 Uhr

Trockenfilzkurs für alle begeisterten Anfänger und Fortgeschrittene
Kleine Einführung in die Welt des Nadelfilzens.

Anschließend werden verschiedene Techniken erklärt, wie man ein Gesicht aufbauen kann.
Wir filzen danach gemeinsam Funny faces, Flaschentopper oder eine Büste, je nach Vorerfahrung und Schnelligkeit.
Gerade zu Anfang wird es noch kein perfektes Portrait werden. Eher eine Karikatur, die aber auch viel Spaß bringt .
Text & Fotos von Tanja Lo Pinto
Funny Faces

Filzworkshop “Bekleidung Weste/Rock/Umhang” mit Heidi Greb vom 15.3.-18.3.2018

“Sich ein Fell zulegen mit verlockender Kleidung”

4 Tage-Kurs vom 15.03. bis 18.03.2018

In diesem Workshop filzen Sie sich Ihr persönliches passendes Kleidungsstück:

  • eine Weste oder
  • einen Rock oder
  • einen Umhang
  • rein aus Wolle (kein Nuno) ohne Nähte.

Wir beginnen mit kleinen Musterstücken in der Fläche, um die Wolle zu erproben. Dabei können neben (Vlies-) Wolle auch Rohwoll-Locken eingesetzt werden, um dem Kleidungsstück einen besonderen “fellartigen” Ausdruck zu geben (großflächig oder auch nur als Dekoration am Rand, naturfarbig oder gefärbt).

Dann lernen Sie, wie Sie sich Ihren eigenen individuell passenden Schnitt erstellen (den Sie später weiter verwenden können). Danach wird die Wolle ausgelegt, die Teile angefilzt und anhand trockener Ränder zusammengefilzt, später das Stück durch Bewegen und Werfen direkt in die gewünschte Form geschrumpft und modelliert. Zuletzt ist es wichtig, das Kleidungsstück am Körper bzw.der Schneiderpuppe genau anzupassen und den Endschliff zu geben.

Filzerfahrung ist Voraussetzung!

Heidi Greb ist gelernte Schneiderin, Dipl.Modedesignerin und seit 1998 selbständig  mit Filz-Kleider-Kunst (Herstellung+Verkauf von Filzkleidung und Objekten, Filzkurse+Workshops)

Text und Fotos von Heidi Greb

Veranstaltungstermin:

Donnerstag, den 15.03. bis einschließlich Sonntag, den 18.03.2018

15.03.18 von 16.00 bis 20.00 Uhr

16.03.18 von 09.30 bis 18.00 Uhr

17.03.18 von 09.30 bis 18.00 Uhr

18.03.18 von 09.30 bis 16.00 Uhr

Filzworkshop “Oberflächenstrukturen 3D, Schichten und Reliefs” mit Annemie Koenen vom 23.2.-25.2.2018

Oberflächenstrukturen in Nuno, 3-d, Relief und Schichten  – 3 Tage

Wir können mit vielen verschiedenen Materialien arbeiten, dabei können viele Techniken und Entwürfe eingesetzt werden. Ihre Arbeit kann ein Objekt sein, aber auch ein Armband, Hut, Tasche, Hausschuhe, Schale oder was auch immer. Die Arbeit kann nach eigener Wahl mit Stickereien und/oder Flecht-und Webtechniken aus Zentralasien verziert sein.

Größe und Umfang Ihrer Arbeit hängt von Ihren eigenen Erfahrungen und dem eigenen Arbeitstempo ab und was man in 3 Tagen schaffen kann.

* Falls erforderlich, Unterstützung bei Design und Farbwahl
* Persönliche Kreativität wird geschätzt und gefördert
* Jeder kann auf seinem eigenen Niveau arbeiten
* Erläuterung und Beispiele für die verschiedenen Möglichkeiten
* Erklärung zur Schrumpfberechnung
* Breite und tiefe Fachkenntnis und gute Vermittlung des Stoffes und vieler verwandter Themen.

Text von Annemie Koenen

Veranstaltungstermin für 2018 (3 Tage):

Freitag, den 23.02.2018 von 14.00 bis 21.00 Uhr

Samstag, den 24.02.2018 von 10.00 bis 17.00 Uhr

Sonntag, den 25.02.2018 von 10.00 bis 17.00 Uhr

Filzkurs “Der perfekte Hut” mit Margot Krug vom 16.09.-17.09.2017

“Filzen Sie Ihren Hut selbst”

“Wir sind gespannt, was Sie aus dem “Hut zaubern”

Ob schmale oder breite Krempe. Ob bunt oder einfarbig, ob flach, frei ausgeformt oder in klassischer Form. In diesem Filzkurs verbinden Sie Form, Farbe und Funktion des Hutes passend zur Kleidung, Anlass oder Jahreszeit.

Zur Perfektion des Hutes verfügen wir verstärkende und auch austauschbare Bestandteile ein um den Hut variabel und stabil zu machen. In diesen 2 Tagen filzen wir je nach Filzerfahrung , Aufwand und Schwierigkeit 1 bis 2 Hüte.

Mitzubringen sind:

  • Nähzeug, Massband, Schere
  • Hutform (falls vorhanden)
  • Knöpfe, Perlen, Lederreste, evtl. Stoffe/Stoffreste zum Einfilzen und Dekorieren
  • Filzwolle, verstärkende und auskleidende Kurzwaren können im Kurs erworben werden

Text und Fotos von Margot Krug.

Veranstaltungstermin:

Samstag, den 16.09. und Sonntag, den 17.09.2017 jeweils von 09.00 bis 17.00 Uhr.

Informationen zum Filzworkshop:

  • p. Person und Termin: 189,00 € ohne Materialgebühren.
  • inkl. 2 Mittagessen, Snacks und Getränke.
  • Handtücher, Seife, Filzunterlagen, Ballonbrausen werden während des Kurses zur Verfügung gestellt.
  • Der Workshop findet in deutscher Sprache statt.
  • Anmeldungen per E.Mail an: atelier.heike-giesbert@t-online.de oder die-kreaktivwerkstatt@web.de

Filzkurs “Tiere filzen” mit Gabriele Mazaracis am 20.05. und 21.5.2017

Filzkurs “Tiere filzen” in der KreAKTIVWERKstatt in 45239 Essen-Werden:
In diesem Kurs lernen Sie, wie Sie auf einfache Art und Weise Tiere oder Figuren filzen können.
Sie lernen das Erstellen der benötigten Grundform und bauen mit verschiedenen Techniken die einzelnen Körperteile zusammen.
Beim abschließenden ausdauerndem Walken geben Sie ihrem Tier die gewünschte Endform.
An diesem Wochenende können von jeder Teilnehmerin zwei ca. 20 cm große Tiere gefilzt werden.
Gefragt sind Grundkenntnisse im Filzen, Freude am Formen , Fantasie und eine Portion Ausdauer.
Gabriele Mazaracis von Filzkram

 

Veranstaltungstermin für den 2 tägigen Filzkurs:

Samstag, den 20.05.2017 von 10.00 bis 18.00 Uhr

Sonntag, den 21.05.2017 von 09.00 bis 17.00 Uhr

Informationen zum Filzworkshop:

  • p. Person und Termin: 165,00 € ohne Materialgebühren.
  • inkl. 2 Mittagessen, Snacks und Getränke.
  • Handtücher, Seife, Filzunterlagen, Ballonbrausen werden während des Kurses zur Verfügung gestellt.
  • Der Workshop findet in deutscher Sprache statt
  • Telefon: 0175-7639110

Bild von Gabriele Mazaracis