Filz-Workshop Nadelfilzen mit Tanja Lo Pinto

Nadelfilzkurs „Gesichter“ mit Tanja LoPinto

Sonntag, den 15.04.2018 von 10.00 – 16.30 Uhr

Trockenfilzkurs für alle begeisterten Anfänger und Fortgeschrittene
Kleine Einführung in die Welt des Nadelfilzens.

Anschließend werden verschiedene Techniken erklärt, wie man ein Gesicht aufbauen kann.
Wir filzen danach gemeinsam Funny faces, Flaschentopper oder eine Büste, je nach Vorerfahrung und Schnelligkeit.
Gerade zu Anfang wird es noch kein perfektes Portrait werden. Eher eine Karikatur, die aber auch viel Spaß bringt .
Text & Fotos von Tanja Lo Pinto
Funny Faces

23. Filzbegegnung des Filz-Netzwerk e.V.

  1. Filzbegegnung des Filz-Netzwerk e.V.

 Das 23. Deutschsprachige Filzertreffen findet im kommenden Jahr in Detmold/ Lippe statt.

  1. Do 15.3. – So 18.3.2018 oder
  2. 16.3. – So 18.3.2018
DJHB Detmold
Schirrmannstr. 49
32756 Detmold
Fon 05231-24739
Spannende und entspannende Momente werden an diesem Wochenende unter den Augen des „Herrmann“,
bei „ Jack the Lipper“ und einem besonderem Ort der Stille in der Abtei Marienmünster erlebt.
An diesem modernen Kraftort wird die Ausstellung „Gehalten und Getragen“ eröffnet.
Diese wird von den Mitgliedern des Filznetzwerks gestaltet und ist bis Anfang Mai zu besichtigen.
Wir wollen besonders unsere Gemeinschaft fördern, uns ungestört austauschen und filzen!
Am Freitag wird Helene Weinold zwei Workshops anbieten.
Damit wir mal über den „Filz-Tellerrand“ schauen, wird sie uns in die Herstellung von Posamentenknöpfen einführen.
Von Sonntagnachmittag bis Dienstag, dem 20.3.2018 werden Nachkurse angeboten (siehe Beschreibung auf den folgenden Seiten).
Planung und Kreativteam:
Stefanie Holzgräwe und Kathrin Bauerrichter
Bei Fragen: capokaba@web.de oder 0176-81652244

 Programmablauf

Donnerstag, 15. März
Anreise ab 16 Uhr
18:00 Abendessen
Anschließend „Meet and greet“
Freitag, 16. März
Nach dem leckeren Frühstück:
Filzprojekt, lasst Euch überraschen!
Workshop „Knopf trifft Filz 1“ (2 Stunden)
Mittagessen
Filzprojekt und Workshop „Knopf trifft Filz 2“ (2 Stunden)
Abendessen
Stadtführung: „Jack the Lipper“
Gemütlicher Ausklang
 Samstag, 17. März
Frühstück
9:30- max. 12.00 Mitgliederversammlung des Filznetzwerks e.V.
Mittagessen
14:00 Abfahrt nach Marienmünster zur Ausstellungeröffnung und Führung durch das Klosterareal
19:00 Abendessen in Detmold
Gemütlicher Ausklang
Sonntag, 18. März
Frühstück
Filzprojekt vorstellen und Ausklang
Abreise nach dem Mittagessen oder Nachkurse
Information zum Workshop „Knopf trifft Filz“
Posamentenknöpfe, in 200 Jahre alter Handwerkstechnik gefertigt, zieren
damals wie heute Jacken und Westen, lassen sich aber auch zu Schmuck
verarbeiten und für viele Filzprojekte als Tüpfelchen aus dem i einsetzen.
In diesem Workshop wird gezeigt, wie die kleinen Kunstwerke aus Holzrohlingen
und farbigen Garnen entstehen. Material kann vor Ort erworben werden.
Für den zweistündigen Workshop berechnen wir 10,- Euro Gebühr.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Also bitte auch mit anmelden.
Referentin: Helene Weinold, zertifizierte Knopfmacherin

 

Übernachtung:

Variante 1: Do 15.3- So 18.3.2018

Drei-, Vier- oder Sechsbettzimmer     190,00 €

Variante 2: Fr. 16.3.- So 18.3.2018

Drei-, Vier- oder Sechsbettzimmer      155,00 €

Nicht-Mitglieder zahlen 40,00 € Aufpreis.

Die Anmeldung schriftlich per Post oder Mail an

Stefanie Holzgräwe

Waldwinkel 4, 32805 Horn- Bad Meinberg;

per Fax an 05265-7595;

oder per Mail an capokaba@web.de

 

Die Platz- und Zimmervergabe erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldung.

Bei Absage bis 8 Wochen vor der Filzbegegnung werden 10 € Bearbeitungsgebühr fällig. Danach müssen wir leider den vollen Betrag berechnen, es sei denn, eine Ersatzperson wird benannt.

Nachkurse

  1. Kapuzenschal
Beim Spaziergang kann der Wind einem mächtig um die Ohren wehen. Da ist es gut, wenn man einen Kapuzenschal hat, der einen wärmt und schützt. Wir werden in diesem Kurs aus Chiffonseide und extrafeiner Wolle einen Kapuzenschal filzen, der von seiner Form in verschiedenen Variationen hergestellt werden kann. Auch passende Armstulpen können dazu gefertigt werden.
Referentin: Susanne Breuling, Textilgestalterin im Handwerk, Fachrichtung Filzen
  1. Filzen mit natürlichen Materialien
In diesem Kurs wollen wir Wolle mit natürlichen Materialien kombinieren. Wir filzen ein, was die Faser trägt. Entstehen sollen Objekte, die der Natur nahekommen. Als Vorlage dient uns das, was wir bei unseren täglichen Spaziergängen draußen finden: Ranken, Blätter, Moose, Flechten…! Ein Jeder kann sammeln und mitbringen, was er gefunden hat. Als Wolle eignen sich alle groben und gut filzenden Sorten, wie Bergschaf, Mongolisch Karakul etc. Es werden aber auch ausreichend Materialien vor Ort zur Verfügung stehen und können bei Bedarf erworben werden. Die Tage sollen ganz dem Experimentieren dienen. Die Ideen entstehen beim Werken!
Referentin: Gaby Wehrmeyer, zertifizierte Filzgestalterin
  1. Marionetten aus Filz
Marionetten verführen mit ihrer Leichtigkeit und spielerischen Eleganz. In diesem Kurs lassen wir eine fantasievolle Marionette entstehen. Nach der Ideenfindung und den ersten Entwürfen eines Wesens an Fäden werden die einzelnen Gliedmaßen, Körper und Gelenke gefilzt und zu einer einmaligen Figur zusammengefügt. Ein passendes Spielkreuz wird mit einfacher Methode hergestellt und die Marionette kann aufgebunden werden- fertig ist ein wunderbares Wesen:-) Für Anfänger geeignet
Referentin: Sandra Struck- German, freie Dozentin
  1. Sommerliche Mode-Accessoires
Der Nunofilz bietet uns eine gute Möglichkeit leichte, luftige Modeaccessoires herzustellen, ob sommerliche Loops aus Crinkle- Chiffon, verspielte „blütige“ Schals auf Pongee oder Chiffon, farblich abgestimmte Möbiuskragen. Aber auch ein Schal mit Gittertechnik ist möglich. So entstehen an dem Tag das passende Modeaccessoires zu dem gewünschten Outfit; als Hingucker oder einfach zur Ergänzung.
Referentin: Stefanie Holzgräwe, zertifizierte Filzgestalterin
 
Kurs 1:        Mo 19.3.- Di 20.3.2018
                     Montag von 8:30 -12:30 und 14:00- 18:00 Uhr
                     Dienstag von 8:30- 12:30 Uhr
                     Kursgebühr 115,00 €; 130,00 € für Nichtmitglieder
Kurs 2 + 3:   So 18.3.- Mo 19.3.2018
                     Sonntag von 15- 19:00 Uhr
                     Montag von 8:30- 12:30 und 14:00- 18:00 Uhr
                      Kursgebühr 115,00 €; 130,00 € für Nichtmitglieder
Kurs 4:           Di 20.3.2018
                      Dienstag von 8:30- 12:30 und 14:00 bis 18:00 Uhr
                      Kursgebühr 70,00 €; 80,00 € für Nichtmitglieder
 Für die Übernachtung und Vollpension fallen für 1 Nacht 35,00 €
und für 2 Nächte 70,00 € im Mehrbettzimmer an. Die Abreise kann auch am Mittwoch erfolgen (105,00 €)

Von Zipfel bis Lamelle

Wandgestaltungen mit unterschiedlichsten Oberflächenstrukturen laden ein zum Experimentieren.

Faszintion Steine

„Nicht Hammerschläge, sondern der Tanz des Wassers rundet den Kiesel zur Schönheit.“ (Tagore)

Die Faszination der Kieselsteine kennen wir alle. Das Auge verliert sich in der Vielfalt, denn keiner ist dem anderen gleich. Unser Blick wird angezogen von einem ganz bestimmten Stein, den wir dann – wenn er nicht zu groß ist – als Erinnerung an einen Ort, eine Begebenheit, eine Person und die damit verbundene Stimmung mitnehmen, um uns etwas davon zu bewahren.

Man findet sie als Handschmeichler in Hosentaschen, zur Dekoration auf dem Fenstersims oder im Garten, einzeln oder in Gruppen wieder.

Diese Vielfalt greifen wir im Filz auf und gebe sie auch durch unterschiedlichste Materialauswahl wieder, wodurch auch hier die Vielfalt der Steine erhalten bleibt.

Schneider, Heike

Ich liebe es, mit den Händen zu arbeiten!
Egal ob Silber, Holz, Stein, Lehm oder Ton – etwas Bleibendes zu schaffen hat mich schon immer fasziniert. Und dann kam Filz – die Verbindung zwischen uns wurde eng und wird immer enger, fester, vielfältiger und interessanter. 
An den Ergebnissen möchte ich Dich gern teilhaben lassen – deshalb entstanden diese Seiten.
Als Mutter von 2 wunderbaren Kindern, mit einem Job, Haus und einem großen Garten fehlt mir oft leider die Zeit, mich in meine Filzwerkstatt zu verkriechen und die Ideen, die mir pausenlos im Kopf herumschwirren, umzusetzen. Inzwischen genieße ich den Luxus, einen Tag der Woche als kompletten „Filztag“ zu haben.  An diesem herrlichen Tag kann ich mich ungestört meiner Wolle und den Aufträgen und Projekten widmen.  Ich arbeite von früh bis spät in meiner Werkstatt und versuche, den Filz unter meinen Händen zum Leben zu erwecken.  In Wahrheit erweckt der Filz MICH zum Leben!… 
In Kursen von Sanne Kneisel, Inge Bauer, Gabi Bauer, Monika Fergg  und Pam de Grooth durfte ich die Grundlagen und Raffinessen der Filzbearbeitung lernen. Daraufhin folgten viele Stunden Filzarbeit, mit Rückschlägen und wunderbaren Erfolgen – und ermutigten mich, eigene Ideen und Projekte zu verwirklichen.  
Da mir mein geliebter Mann oft den Rücken freihält und sich um Haus & Familie kümmert, nutze ich die Möglichkeit, seit 2013 meine Produkte auf Märkten in Oberbayern zu verkaufen. Ich freue mich, wenn sich Menschen für meine Arbeiten interessieren – das eine oder andere Stück für sich entdecken oder als Geschenk mitnehmen und anderen damit Freude bereiten. 
www.schafenskraft.de

Oberflächenstruktueren

Der Filz bietet uns unglaublich viele unterschiedliche Möglichkeiten zur Oberflächengestaltung. Von Zipfeln- über Lamellen- und Schollentechnik arbeiten wir uns durch eine große Vielzahl unterschiedlichster auch experimenteller Strukturen.