Kinder-Filz-Kiste

Die KinderFilzkiste

Ein „Ausleihprojekt“ für Kindergärten, Horte und Schulen. Wir leihen ihnen die Hardware, liefern Ideen und die Kinder lernen ein Handwerk…

 Filzen mit Wolle und Seifenlauge ist eine sehr alte Methode, aus losen Fasern eine textile Fläche herzustellen. Fast jeder erinnert sich an einen Wollpullover, der aus Versehen in die Waschmaschine gelangt ist – und bretthart und leider auch viel zu klein aus der Waschmaschine gekommen ist!

Genau das passiert beim Filzen: Mit Hilfe von heißem Seifenwasser und viel Rubbeln und Reiben entsteht die Verfilzung, die Fasern verhakeln sich ineinander, schließen ein Bündnis und werden so fest und stabil.

Man verwendet gekämmte Schafwolle, Seife und warmes Wasser – und fast noch wichtiger, Geduld!

Durch Drücken, Einseifen, Streicheln, Kneten und Drehen verfilzt die Wolle. Filzen kann jeder! Erwachsene und Kinder haben großen Spaß dabei. Obwohl die Technik des Filzens sehr einfach und simpel erscheint, ist das Gelingen doch herausfordernd.

Das Filzen ist ein sinnliches und sogar meditatives Erleben. Man braucht Geduld, Ausdauer und vor allem Behutsamkeit. Es kann schon 15 – 30 Min. dauern, bis z.B. ein zu filzender Wollball stabil wird. Aber die Kinder werden nicht ungeduldig, denn das Drücken, Streicheln und Glätten der seifigen Wollkugel ist im hohen Maße eine sinnenfreudige Tätigkeit. Es wird die Wolle gestreichelt, sanft massiert, durch Schaum und warmes Wasser gefilzt. Fast alle Kinder genießen diese Arbeit, die Kraft und Sensibilität erfordert! Wie durch ein Wunder wird aus losen Wollfasern ein festes Gebilde – und das nur, weil sich das Kind auf diese Arbeit eingelassen hat.

Filzen kann als pädagogische Intervention, als Technik für den Kunstunterricht oder im Werkunterricht eingesetzt werden. Im Filz lassen sich eindrucksvolle Gemeinschaftsprojekte gestalten, es fördert Konzentration und Feinmotorik….

Auch als Thema im Sachkundeunterricht bietet sich der Weg der Wolle vom Schaf bis zum Filzwerkstück geradezu an…

Der Verein Filz-Netzwerk e.V. hat sich die Erhaltung und moderne Weiterentwicklung des Filzhandwerks zur Aufgabe gemacht. Was liegt da näher, als auch mit den jüngsten Handwerkern zu beginnen. Um Schule, Kindergärten und andere Einrichtungen dabei zu unterstützen, das Filzhandwerk im Unterricht oder der Freizeitgestaltung einzubauen, stellt das Filz-Netzwerk e.V. die Grundausstattung per Ausleihe zur Verfügung – unsere Kinder-Filzkiste.

Wir bieten Kinder-Filzkisten für 10 oder maximal 15 Kinder an.

In den Filzkisten findet sich für jedes Kind je

  • eine Pflanzfolie
  • Wassersprenger und Wasserschüssel
  • Schwammtuch
  • Gaze
  • Walkmatte
  • Seifenschale
  • Walkholz

 

Seife und Wolle sollte von den Einrichtungen besorgt werden. Außerdem brauchen die Kinder auf jeden Fall Handtücher.

Das Filz-Netzwerk stellt außerdem Literatur und Anleitungen zur Verfügung.

Es liegen Anleitungen für unterschiedliche Projekte vor, je nach Altersgruppen und Zeitbudget.

Bei Bedarf vermitteln wir auch Kontakt zu Filzerinnen vor Ort, die die Pädagogen beraten, unterstützen oder begleiten. Außerdem unterstützen wir Sie bei der Materialbeschaffung – denn Wolle ist nicht gleich Wolle!

 

Ausleihen

  1. Sie „fordern“ die Kinder-Filzkiste per Post oder per Mail über den Vorstand an.
  2. Wir benötigen Ihre vollständige Adresse und eine Unterschrift des Schul- bzw. Einrichtungsleitung
  3. Wir vereinbaren eine Ausleihdauer, die bindend ist!
  4. Sie erhalten Kinder-Filzkiste (en) mit Inhalt kostenfrei zugesandt.
  5. In jeder Kinder-Filzkiste liegt ein Verzeichnis, aus welchem der Inhalt genau hervorgeht.
  6. Jeder Box liegt ein allgemeines Anleitungsbuch und die bestellte Filz-Anleitung bei. Dieser können Sie auch entnehmen, welches Material oder welche Hilfsmittel Sie noch zusätzlich benötigen.
  7. Wir bitten um eine einmalige Einzugsermächtigung über 100 Euro als Kaution. Diese wird nur im Verlustfall eingelöst.
  8. Wird etwas beschädigt, tragen wir die Kosten für den Ersatz; wir besorgen das entsprechende Teil selbst. Voraussetzung ist, dass das defekte Teil mitzurückgeschickt wird.
  9. Bei Verlust der Kinder-Filzkiste besorgen wir den Ersatz; die Kosten der Ersatzbeschaffung tragen Sie als Entleiher.
  10. Die Kosten der Rücksendung trägt der Entleiher. Sie senden die Kinder-Filzkiste ordentlich verpackt und ausreichend frankiert an das Filz-Netzwerk zurück.
  11. Wir senden Ihnen bei Interesse ein Ausleihformular zu (per Post oder per Mail)

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf! Wir freuen uns auf Sie und ihre Projekte

 

Kontakt und Rücksendeadresse:

Vorstand Filz-Netzwerk e.V.
Susanne Schächter-Heil
Igelpfad 3
14532 Kleinmachnow
vorstand@filznetzwerk.de