Groß, Yasmin

Im Jahr 2011 bin ich das erste Mal mit Filz in Berührung gekommen. Ich fand die Vorstellung faszinierend Dinge herzustellen ohne etwas zu nähen . Vor allen der Aspekt der Kleidung, Schals, und Stulpen hat mich direkt angesprochen. Inzwischen bin ich von der Wunschvorstellung, nie Nadel und Faden in die Hand nehmen zu müssen, kuriert 😉

In den letzten Jahren konnte ich Filzkurse bei Inge Bauer, Annemie Koenen und Charity van der Meer besuchen, die mir unglaublich viel gebracht haben. Und ich durfte überall zahlreiche wunderbare, gleichgesinnte Menschen kennen lernen.

Denn genau das macht Filz, bzw. Wolle so faszinierend für mich. Filz kann so vielschichtig und wandelbar sein;

zart, dünn, und Elegant oder wild, Robust und dick.

Einen großen Teil meiner Zeit widme ich inzwischen dem Filzen mit Rohwolle.
Dazu kam es Stück für Stück, besser gesagt Wollsorte für Wollsorte.
Begonnen hat es mit einem simplen Filzprobenbuch diverser Wollsorten und wird wahrscheinlich nicht so schnell enden. Denn gerne verarbeite ich die Schurwolle verschiedenster Schafrassen zu Filzfellen. Ich nenne sie meist schlicht Veggiefelle. Denn der Name schafft es, dass sich Menschen mit meinem Produkt auseinandersetzen, ganz gleich ob sie Es (Also das Produkt,den Namen oder den Ernährungsstil) gut oder schlecht finden.

 

 

 

 

Internetseite und bald ein eigener Shop: www.lafieri.de
Auf Facebook zu finden unter: www.facebook.com/lafieri
Filzkurse sind regelmäßig auf beiden Plattformen zu finden.