20. Dezember

In diesem Foto hat Kerstin Scherr Arbeiten zusammengefasst, die uns den Filz fließend ja fast duftig erscheinen lassen.

ungesponnene Wolle, Seidenfasern, Wollgarne, zarte Stoffe und eine Vielfalt an Farben wurden zu einem Gesamtbild vereint. Das geht bestimmt auch mit anderen Materialien und Techniken, doch immer wieder fasziniert mich die Begeisterung, mit der Wolle sich all ihrer „Partner“ annimmt. Sie umschließt sie, durchdringt sie, vereinigt sich mit sehr vielem, was man ihr anbietet – und macht daraus Erstaunliches, Neues – etwas besonderes eben. Denn die Wolle nimmt nicht nur, sie überlässt ihre Eigenschaften auch immer denen, die sich mit ihr verbinden. Sie bleibt sie selbst!

Manchmal muten wir ihr auch eine Menge zu – Seifenlauge, heißes Wasser, Druck aus allen Richtungen, Schläge, Stürze, Rasiermesser  und manchmal sogar mit Flammen wird sie traktiert. Und was macht sie? Sie beugt sich scheinbar unseren Vorstellungen und bleibt dennoch sie selbst.

Das erinnert mich daran, was wir so alles in uns speichern, womit wir uns verbinden und worauf wir uns stützen können. Wir können auch mal Behandlungen aushalten, auf die wir vielleicht gerne verzichtet hätten – und dennoch bleiben wir „Wir selbst“. Mir hat mal jemand gesagt: „Du musst dich überall selbst mitnehmen“. Das ist ja nicht nur ein Muß – es ist ja auch ein Privileg, denn von der Wolle kann man lernen, dass innerer Reichtum und Leichtigkeit nicht durch Vermeidung entsteht, sondern durch Verbindung, sich Einlassen auf Ungewohntes, durch manchmal Hartes und manchmal Strapaziöses.Wenn es durchgetragen wurde, kommt das Leichte und Duftige oft von ganz alleine wieder!

Nur das mit dem heißen Wasser, das solltet ihr besser lassen – oder es nur zum Tee oder Kaffee nutzen 🙂

Nur noch 4 Mal kleine Pausen …

8. Sommerlust

Die Sommerlust findet nun bereits zum 8. mal statt! „Wellnessfilzen“ rund um die Jurte. Einen oder mehrere Tage Filzträume verwirklichen und evtl. gemütlich die Abende miteinander verbringen. Devise: Die letzte macht das Licht aus!

(Kein festes Thema, Themen nach Absprache)

Windlichter

Zarte transparente Windlichter, die mit ihren romatischen Charme zu so manchem Sommerfest beitragen.

Oberflächenstruktueren

Der Filz bietet uns unglaublich viele unterschiedliche Möglichkeiten zur Oberflächengestaltung. Von Zipfeln- über Lamellen- und Schollentechnik arbeiten wir uns durch eine große Vielzahl unterschiedlichster auch experimenteller Strukturen.

Filz-Kolleg 2017 -Soltau- Workshop-Vorschau

Edle Ausgehschals und Schultertücher mit Beate Bossert

Auf feinem Chiffon zarte Linien legen, Muster entstehen lassen, Linie, Spirale, Blätter oder Graffiti …. Zarte Volants aus Pongéseide oder edle Schultertücher aus Devoréeseide zur Abendgarderobe. Es entstehen wunderschöne Einzelstücke, kleine Kunstwerke, die sich leicht und locker schmeichelnd um Schulter und Hals legen.

Dieser Workshop im Rahmen der Filz-Kolleg 2017 beginnt am 11.07.2017

Teilnahmegebühr für Mitglieder 120 Euro, für Externe 160 Euro

Materialkosten je Schal ca. 30 – 60 € . Dauer 2 Tage

Mehr Infos: FILZ_KOLLEG_SOLTAU

 

Filzen was das Herz begehrt mit Kerstin Scherr vom 02.07.-03.07.2016

IMG_0860 - Kopie IMG_0880 - Kopie IMG_6537IMG_6558

In diesem Workshop haben sie die Möglichkeit Nuno-Filzkleidung mit allerlei Fasern, Wolle, Seide, Leinen nach Ihren eigenen Vorstellungen zu erstellen.Ob Weste, Tunika, Kleid oder Rock kurz oder lang in Patchwork, Reservierungstechnik, Material Kombinationen Nunofilz oder Karomuster kann gearbeitet werden. Die 2 Tage können auch für außergewöhnliche Hohlkörper – Technik , wie Hut, Tasche oder Gefäß genutzt werden.

Dazu ist es wichtig die Berechnung u. Schnittentwicklung des jeweiligen. Modells zu erlernen.

Die Möglichkeiten sind unbegrenzt, lassen sie sich überraschen ……

hier mal die Materialien die Ihr bitte zum Filzkurs mitbringen solltet:

4 Geschirrhandtücher oder halbes Leintuch, 3 Frotteehandtücher groß und klein, Noppenfolie wenn vorhanden, habe aber auch ausreichend Folie vor Ort, Plastikschüssel 1l, Schreibzeug, Taschenrechner, Maßband, Stoffschere und normale Schere für Folie, Faden und Nadel, bitte eine möglichst lange, dünne Nadel, Stecknadeln, Reste von Strickgarn Schnürsenkel, wenn ihr welche habt, um in der Rolltechnik das Päckchen zuzubinden

Hast Du noch einen bestimmten Farbwunsch des Materials dann melde dich bitte frühzeitig bei mir, damit ich das noch färben kann. Ansonsten habe ich wie immer einiges an Material zur Auswahl dabei.