22. Dezember

Winterliche Hüte von Annemie Koenen. So edel könnten sie auch die Heiligen Drei Könige “krönen”. Aber die 3 Herren machen sich ja erst in der heiligen Nacht auf den Weg. Doch schon heute sind viele Menschen unterwegs. Sie reisen dorthin, wo sie Weihnachten feiern wollen. Die einen finden den Weg direkt nach Hause zur Familie, andere besuchen Freunde und packen vielleicht gerade Koffer aus. Manch einer wartet noch auf den verspäteten Zug, aber alle hoffen, dass Reise und Ankunft Gutes verheißt für die Festtage.

Und dann sind da die, die vor den Feiertagen fliehen, manche um die halbe Welt. Um dann doch in irgendeinem Hotel unter einer Weihnachtspalme zu sitzen und sich gut gemeinte Weihnachtslieder anzuhören.

Und dann gibt es die, die niemanden haben, der kommen würde und keinen kennen, zu dem sie fahren wollten.Diejenigen, die nur den Fernseher haben, der frohe Weihnachten wünscht. Und dann schaue ich unseren Tisch an und denke, dass dort sicher noch ein Platz zu finden ist an Weihnachten. Denn irgendwie gehören Reisen, Ankommen und in Gemeinschaft feiern zu Weihnachten dazu. Auch wenn es nur wenige Schritte sind.

Gebt acht auf eurem Weg!

13. Dezember

Petra Nasdal schwelgt heute am 13. Dezember in Gold und Farben.

Und wir? Worin schwelgen wir heute? Vielleicht in Erinnerungen? Es hagelt ja jetzt bald wieder Jahresrückblicke die die große weite Welt betreffen.

Wenn ich gefragt werde, was in diesem Jahr so besonders war, dann fallen mir zu allererst Menschen ein, mit denen ich arbeiten durfte. Vor allem durch die Wolle und ihren Wandlungsprozess habe ich ganz besondere Frauen getroffen und goldene Momente erlebt. Ich durfte dabei sein, als diese kugeligen Schalen entstanden sind. Mitten in diesem heißen Sommer. Wir haben dort in Soltau so sehr geschwitzt und vielleicht gerade deshalb sind so wundervolle Ideen geboren worden.

Manchmal fällt es mir ganz schön schwer so allein zu sein in meiner Werkstatt. Goldene Tage im nächsten Jahr sind schon geplant, verabredet, gebucht und angestrebt.

Wir hoffen sehr, dass es euch immer wieder aus euren Werkstätten, Filzkellern, Filzdachböden  und Küchenfilzecken heraustreibt, um diese goldenen Momente gemeinsam zu erleben!

Ach , bevor ich es vergesse, in den nordischen Ländern, vor allem in Schweden, begeht man heute das Lucia-Fest!

Freiwillige Qualitätssicherung

Neben den bereits bekannten Tags zur Qualitätssicherung haben wir uns anlässlich der Textil-Art 2018 in Berlin etwas Neues für potentielle Kundinnen überlegt. Unsere Postkarten sind als Information für Kundinnen gedacht und werden helfen, den Gedanken weiter zu verbreiten. Die Karten werden in erster Linie an und durch die Zertifikats-Inhaberinnen verteilt werden. Wer noch in diesem Jahr an der freiwilligen Qualitätssicherung teilnehmen möchte, kann sich jetzt noch anmelden. Mitgliedschaft im Verein ist keine Voraussetzung zur Anmeldung. Wir haben den nächsten Termin auf den 23.06.18 festgesetzt! Wir freuen uns auf eure Arbeiten!

17. Dezember

Schuhe von Ina Birke, gefilzte Schuhe für drinnen und draußen…

Der geneigte Adventskalender-Pausen-Genießer frag sich jetzt bestimmt, was Schuhe mit Pause zu tun haben. Dacht ich’s mir doch 😉

Nun habe ich in meinem Filzerleben noch nicht so sehr viele Fußbekleidungen gefilzt, erinnere mich dennoch sehr genau, wieviel und wie lange gewalkt werden muss, bevor diese Prachtsstücke so stabil sind, wie sie sein sollen. Und Walken ist Meditation pur.

Gleichmäßige, rythmische Bewegungen immer und immer wiederholen… man könnte die Schwünge zählen und so unliebsame Gedanken vertreiben, man könnte dabei singen und sich an Lieder erinnern, die man schon lange vergessen glaubte – und man kann einfach mal nichts denken. Nichts denken ist eigentlich ganz schön schwer, weil uns oft so vieles durch den Kopf rennt, gerade auch jetzt. Hab ich an alles gedacht, nix vergessen, was muss noch… Und da will der Filz wieder beachtet und gleichmäßig gerollt werden – und übernimmt die Regie. Dabei kann ich wunderbar abschalten – oder der Filz schaltet meiner Kopüfbewohner ab? Wer weiß das schon so genau!

Und wer genug vom Walken hat, wem die Muskeln schwer werden, der kann einfach seine Filzschuhe anziehen und raus in die Welt gehen. Denn nach dem Walken ist das Gehen die zweitbeste Meditationsform. Oder wie seht ihr das da draußen, mit dem 10-Minuten-Tee in der Hand?

18.11.17 – Regionaltreffen Hohenlohe – Tauber

Da unser Sommertermin leider ausfallen musste, treffen wir uns nun im November.
Termin ist der 18.11.17 Wir treffen uns um 10.00Uhr Medienzentrum Seebuckel 20, 97944 Boxberg
Das Thema lautet “Rund ums Buch”
Neben dem Filzen wollen wir uns  mit Buchbindetechnik beschäftigen, uns kennen lernen, uns austauschen
und natürlich Spaß haben. Bringt Materialien, Ideen und kreativen, ansteckenden Elan mit!
Der Tag ist, wie immer, für Mitglieder des Filz-Netzwerk kostenfrei.
Nicht-Mitglieder zahlen einen kleinen Beitrag zur Raummiete.

 Information und Anmeldung: 07930 8427, irisbe64.ib@gmail.com

Doris Kunz und Iris Beyer