Bruinsma, Karen

Hallo, Ich bin Karen, wohne in Holland und habe mit viel Spass die Filzschule in Oberrot gemacht.

 

Ich filze schon seit 2004 und habe ein eigenes Atelier wo ich Filzkurse gebe.

Jeden Woche ist da eine Gruppe. Ich liebe Filz, Seide und das Sticken mit selbst gefärbten Materialien! Ich arbeite gern kleine Sachen wie Knöpfen, Schmuck, und noch mehr künsterlerische Filzarbeiten für meine Austellungen.

 

 

Textile Plus arts and crafts

Sorry, I will write in english here because I think that is better to understand. (I am Dutch)

I had an exposition last week in Den Bosch, the Netherlands, together with my friends Linda Lammerts and Anneke Spijker. Together we are a collectief called “LAK”.

The things that I made are ‘the cirkels of forgotten memories”. My mother died last year of dementia and the last things that remained where her memories of her early childhood, her brothers and sisters and parents. She had forgotten me, her daughter.

An other work is “Silk play”, I worked with silk fibers, natural seeds and embroidery, crochet.

The last work is ‘Recylcle”, made in a period that I could not felt, so I had a look in my box and worked with old pieces of felt, yarn and silk.

The exposition was visited by thousands of people, there were over 80 artists and a crafts market.

Hope you like to see my pictures…

Karen Bruinsma

SONY DSC

Kunzfeld, Michaela

Ich lebe mit meiner Familie in Kainbach b. Graz. Hauptberuflich arbeite ich – leidenschaftlich gerne – in einem Reisebüro. Schon immer war ich kreativ in alle Richtungen tätig, das Ausprobieren neuer Basteltechniken war eine richtige Sucht. Vor ein paar Jahren habe ich dann das Filzen für mich entdeckt, noch heute kann ich mich an das Gefühl erinnern endlich angekommen zu sein! Ich liebe die unendliche Vielfalt der verschiedenen Wollsorten und deren Farben! Das Bedürfnis zu Experimentieren ist mir aber auch beim Filzen geblieben, die Kombinationsmöglichkeiten mit Fremdmaterialen und verschiedensten Techniken faszinieren mich jeden Tag aufs Neue. Nachdem mich das “Filzfieber” gepackt hat, habe ich sämtliche Bücher und Fachzeitschriften über das Filzen studiert, die ich finden konnte, habe Kurse besucht und natürlich sehr viel gefilzt. Aber irgendwann hat mir das alles nicht mehr gereicht und ich habe mich für die 3jährige Filzerausbildung an der Filzschule Oberrot entschlossen, die im Juli 2014 mit einer Abschlußausstellung geendet hat. Diese Entscheidung war sicher eine der besten, die ich je getroffen habe! Die Wochen an der Filzschule waren für mich wie das Paradies auf Erden. Das Arbeiten mit der Wolle strahlt ein unglaubliches Gefühl der Ruhe und Zufriedenheit aus. Diese Erfahrung möchte ich möglichst vielen Menschen weitervermitteln – wenigstens im kleinen Rahmen.
Mein größter Wunsch ist es, ein “Filzerzentrum” in Österreich zu gründen um Interessierten den Zugang zum Filzen zu ermöglichen. Dort sollen qualitativ hochwertige Tages- und Mehrtageskurse von nationalen und internationalen Dozenten gehalten werden, die den Teilnehmern ein paar “Entschleunigungstage” bescheren und bei denen sie nebenbei auch Kraft für den schnell-lebigen Alltag sammeln können.

Meine Ausbildung

Ausbildung / besuchte Kurse:

  • Fundierte 3jährige, berufsbegleitende Filzausbildung an der Filzschule Oberrot mit Inge Bauer, Lyda Rump und Beatriz Schaaf-Giesser – Grundlagen zum Filzen von Flächen, Oberflächengestaltung, dreidimensionales Filzen, Bekleidung und Accessoires, Raumgestaltung – Abschlussarbeit “101 Taschenklappe”
  • Wollgenuss(Ö):  div. Kurse Taschen, Hüte, Patschen
  • Michaela Harb (Ö): Nunoschals
  • Michaela Harb (Ö): Hausschuhe, auf den Fuß gefilzt
  • Rotraud Reinhard (Dtl): Bauernhoftiere, naß gefilzt
  • Rotraud Reinhard (Dtl): Handpuppen
  • Rotraud Reinhard (Dtl): Steckenpferde
  • Maria Sohm u Hanna Peters (CH): Blumenkinder, Vögel u. Schmetterlinge
  • Brundhilde Scheidmeir u Fritz Jeromin (Dtl): Fototransfer mit Lavendelumdruck auf Filz
  • Brunhilde Scheidmeir (Dtl): Färben von Wolle u Seide
  • Brunhilde Scheidmeir (Dtl): Spiralschals
  • Gabriele Breuer (Dtl): Färben
  • Anne Lang (Dtl) online-Kurs: “crazy stitching” auf Filz / Malen mit der Nähmaschine
  • Sandra Funk (CH): Straßenschuhe
  • Renate Maile-Moskowitz (USA): Mokkasins
  • Susanne Schächter-Heil (Dtl): Seminarleiterausbildung “Leitung kreativer Kurse”, 2tlg.
  • Annette Quentin-Stoll (Dtl): Ornamente-Technik
  • Annette Quentin-Stoll (Dtl): Oberflächengestaltung
  • Nina Demidova (RUS): Nunofilzkleid aus 30 gr Wolle/elastischer Filz
  • Gerlinde Merl (Ö): Tubes, textile Rohre
  • Inge Bauer (Dtl): Lederknüpfen in Kombination mit Filz
  • Lisa Klakulak (USA): Fabric Fusion
  • experimentelles Filzen in der Gruppe (Dtl)
  • Nina Demidova (RUS): Alpakajacke
  • Diana Nagorna (RUS): Taschen
  • Lyda Rump (NL): experimentelles Filzen in der Gruppe

 

www.filz-kunzt.at

 

Schneider, Heike

Ich liebe es, mit den Händen zu arbeiten!
Egal ob Silber, Holz, Stein, Lehm oder Ton – etwas Bleibendes zu schaffen hat mich schon immer fasziniert. Und dann kam Filz – die Verbindung zwischen uns wurde eng und wird immer enger, fester, vielfältiger und interessanter. 
An den Ergebnissen möchte ich Dich gern teilhaben lassen – deshalb entstanden diese Seiten.
Als Mutter von 2 wunderbaren Kindern, mit einem Job, Haus und einem großen Garten fehlt mir oft leider die Zeit, mich in meine Filzwerkstatt zu verkriechen und die Ideen, die mir pausenlos im Kopf herumschwirren, umzusetzen. Inzwischen genieße ich den Luxus, einen Tag der Woche als kompletten “Filztag” zu haben.  An diesem herrlichen Tag kann ich mich ungestört meiner Wolle und den Aufträgen und Projekten widmen.  Ich arbeite von früh bis spät in meiner Werkstatt und versuche, den Filz unter meinen Händen zum Leben zu erwecken.  In Wahrheit erweckt der Filz MICH zum Leben!… 
In Kursen von Sanne Kneisel, Inge Bauer, Gabi Bauer, Monika Fergg  und Pam de Grooth durfte ich die Grundlagen und Raffinessen der Filzbearbeitung lernen. Daraufhin folgten viele Stunden Filzarbeit, mit Rückschlägen und wunderbaren Erfolgen – und ermutigten mich, eigene Ideen und Projekte zu verwirklichen.  
Da mir mein geliebter Mann oft den Rücken freihält und sich um Haus & Familie kümmert, nutze ich die Möglichkeit, seit 2013 meine Produkte auf Märkten in Oberbayern zu verkaufen. Ich freue mich, wenn sich Menschen für meine Arbeiten interessieren – das eine oder andere Stück für sich entdecken oder als Geschenk mitnehmen und anderen damit Freude bereiten. 
www.schafenskraft.de