Filz-Kolleg Düsseldorf

 

Herzlich Willkommen zur Vorschau auf das Filz-Kolleg 2017, das im August vom 21. bis 25. in der

Freizeitstätte Garath, Fritz-Erler Straße 21 in 40595 Düsseldorf, durchgeführt wird.

Rahmenbedingungen:

  1. Teilnahmegebühr pro Tag für Mitglieder 60 Euro, für Externe 80 Euro
  2.  Anmeldungen erfolgen formlos per Post oder per Mail! Adressen siehe hier
  3. Die Anmeldungen sind wirksam sobald die Kursgebühr – nach Rechnungserhalt – beglichen wurde.
  4. Eventuell anfallende Materialkosten sind vor Ort zu entrichten
  5.  Die Kolleg-Tage beginnen jeweils um 09.00 Uhr und enden um 17.00 Uhr
  6.  Getränke während der Kurszeiten sind in der Teilnahmegebühr enthalten
  7. Pausenzeiten werden mit den Kursleiterinnen besprochen
  8. Vor Ort wird Material zum Kauf angeboten werden
  9. Es kann eine Liste mit Übernachtungsmöglichkeiten angefordert werden

Und nun die Inhalte des Filz-Kollegs im Einzelnen:

Start  Inhalte der Kolleg-Tage und Dozentin
21.08. „Marionetten“ mit Sandra Struck-Germann
Marionetten verführen mit ihrer Leichtigkeit und spielerischen Eleganz. In diesem Kurs lassen wir eine fantasievolle Marionette entstehen. Nach der Ideenfindung und den ersten Entwürfen eines Wesens an Fäden werden die einzelnen Gliemaßen, Körper und Gelenke  gefilzt und zu einer einmaligen Figur zusammengefügt. Ein passendes Spielkreuz wird mit einfacher Methode hergestellt und die Marionette kann aufgebunden werden – fertig ist ein wunderbares Wesen 🙂 Für Anfänger und Fortgeschrittene, Dauer 2 Tage
21.08. „Filzformen in 3D“ mit Sigrid BannierDas ‚Zauberwort‘ in diesem Workshop heißt Filzen mit mehreren aufeinander genähten Schablonen. So entstehen Formen, die durch eine einfache Schablone nicht zu erreichen sind. Man kann diese Formen planen oder aber sich überraschen lassen, indem man jeder Schablone eine andere Form gibt. Geeignet für Neueinsteiger und solche mit Vorkenntnissen, Dauer 2 Tage

21.08. „Filz trifft Floristik“ mit Steffi Holzgräwe
Tolle Dekorationen oder Geschenkideen aus der Kombination Filz und Floristik. Wir filzen, drahten, wickeln, binden, sind kreativ für Haus und Garten. Grundkenntnisse im Filzen sind hilfreich, mitzubringen sind Spaß am Materialmix und Lust am kreativen Arbeiten. Für Anfänger und Fortgeschrittene, Dauer 2 Tage
21.08. „Ballonkleid“ mit Monika DerrixWer träumt nicht davon ein umschmeichelndes Filzkleid zu entwerfen und zu arbeiten?!? Das Ballonkleid ist die Lösung! Durch die spezielle Schnittführung des 3dimensionalen Schnittes mit 7 Teilen (ja wirklich!! ) ist so was möglich und gut berechenbar und dadurch an einem Stück filzbar.  Nach einem verständlichen Theorieteil  😉 , wird Schritt für Schritt , von der Probe bis zum Schnittentwurf und dem Filzen alles erarbeitet und begleitet . Vorerfahrung beim Kleidungsfilzen erwünscht.  Dauer 3 Tage

22.8.  „Taschenglück“ mit Susanne Breuling
Taschen begleiten uns auf unseren alltäglichen Wegen. Und so individuell die Trägerin ist , so individuell darf auch ihre Tasche sein. Durch die Oberflächengestaltung mit Rohwollvliesen lassen sich solche einzigartigen Taschen gestalten – ob rund oder eckig, als Shopper oder Abendtäschchen, mit Klappe oder raffiniertem Verschluss. Lassen Sie sich von der wundervollen Rohwolle inspirieren und gestalten Sie Ihre ganz persönliche Tasche. Vorkenntnisse erwünscht! Dauer 2 Tage
23.08. LockenKragen und passende Stulpen mit Jeannette von Itter
Die Grundlage hierfür ist feine Merinowolle.
 Darauf kommen Locken vom Wensleydale oder einem anderen Schaf.
 Diese sind noch ungewaschen und kommen frisch vom Schaf. Echtes Fell, aber unsere Schafe leben noch! Wer möchte, kann seine neuen Filzaccessoires am nächsten Tag färben.Bitte separat zum Färbekurs anmeldenDauer 1 Tag
23.08. „Filzen mit Rohwolle- vom Schaf zum Sitz Fell“ mit Heike GiesbertWir filzen zusammen runde Sitz Felle mit einem maximalen Durchmesser von 40 cm oder 50 cm aus unbehandelter Locken-Rohwolle in Verbindung mit Bergschafvlies. Jeder Teilnehmer kann 1-2 Sitz Felle schaffen, je nach Filz-Erfahrung und eigenem Arbeitstempo. Die Rohwolle sowie auch das Bergschafvlies (weiß, hellgrau und braun) kann im Workshop käuflich erworben werden. Anfänger und Erfahrene, Dauer 1 Tag

23.08. Oberflächenstrukturen in Nuno, 3-d, Relief und Schichten mit Annemie Koenen
Wir werden neben der Wolle mit vielen  verschiedenen Materialien nach ihren Entwürfen arbeiten und viele verschiedene Techniken einsetzen. Ihre Arbeit kann ein Objekt sein, ein Armband, ein Hut, eine Tasche, Kragen oder was immer ihnen liegt. Größe und Umfang  Ihrer Arbeit hängt von Ihren eigenen Erfahrungen und dem eigenen Arbeitstempo ab und kann nach eigener Wahl mit Stickereien  und/oder  Flecht-und Webtechniken  aus Zentralasien verziert werden.  Dauer 3 Tage
24.08. „Färbeküche 1“ mit Jeannette von ItterIn diesem Kurs können unsere gefilzten LockenKragen, Ballonkleider, Sitzfelle und Rohwolltaschen gefärbt werden. Jeannette färbt mit Säurefarben und gibt dazu eine Anleitung. Je nach Teilnehmerzahl besteht auch die Möglichkeit andere Wolle und Fasern zu färben. Für Anfänger und Fortgeschrittene, Dauer 1 Tag

24.08. „Vom Foto zum Filz in Pop-Art“ mit Sandra Struck-GermannFotos auf Filz übertragen – meine Technik ermöglicht eine einfache und, dank der Eigenschaften des Filzens, überraschend effektvolle Methode, Fotos pop-art-ähnlich auf Filz zu übertragen. Es ist eine besondere Art des Malens mit Wolle. Ihr Foto wird am Computer bearbeitet und dient als weitere Vorlage für das Filzbild. Wir arbeiten eine kleine Serie von 2-4 Bildern mit unterschiedlicher Hintergrundfarbe. Für Neueinsteiger und solche mit Vorkenntnissen, Dauer 2 Tage

 25.08. „Färbeküche 2“ mit Jeannette von ItterIn diesem Kurs können unsere gefilzten LockenKragen, Ballonkleider, Sitzfelle und Rohwolltaschen gefärbt werden. Jeannette färbt mit Säurefarben und gibt dazu eine Anleitung. Je nach Teilnehmerzahl besteht auch die Möglichkeit andere Wolle und Fasern zu färben. Für Anfänger und Fortgeschrittene, Dauer 1 Tag

 

 

Filz-Kolleg 2017

Wir freuen uns auf Euch!

Filzkolleg 2017 in Soltau

Herzlich Willkommen zur Vorschau auf das Filz-Kolleg 2017, das vom 11. bis zum 15.07. in der

Filzwelt felto, Marktstr.19 in 29614 Soltau, durchgeführt wird.

Rahmenbedingungen:

  1. Teilnahmegebühr pro Tag für Mitglieder 60 Euro, für Externe 80 Euro
  2.  Anmeldungen erfolgen formlos per Post oder per Mail! Adressen siehe hier
  3. Die Anmeldungen sind wirksam sobald die Kursgebühr – nach Rechnungserhalt – beglichen wurde.
  4. Eventuell anfallende Materialkosten sind vor Ort zu entrichten
  5.  Die Kolleg-Tage beginnen jeweils um 09.00 Uhr und enden um 17.00 Uhr
  6.  Getränke während der Kurszeiten sind in der Teilnahmegebühr enthalten
  7. Pausenzeiten werden mit den Kursleiterinnen besprochen
  8. Vor Ort wird Material zum Kauf angeboten
  9. Es kann eine Liste mit Übernachtungsmöglichkeiten angefordert werden

Und nun die Inhalte des Filz-Kollegs im Einzelnen:

 Start Inhalte der Kolleg-Tage und Dozentin
11.07. Edle Ausgehschals und Schultertücher mit Beate Bossert

Auf feinem Chiffon zarte Linien legen, Muster entstehen lassen, Linie, Spirale, Blätter oder Graffiti …. Zarte Volants aus Pongéseide oder edle Schultertücher aus Devoréeseide zur Abendgarderobe. Es entstehen wunderschöne Einzelstücke, kleine Kunstwerke, die sich leicht und locker schmeichelnd um Schulter und Hals legen. Materialkosten je Schal ca. 30 – 60 € . Dauer 2 Tage

11.07. Drachenrucksack und andere tierische Behälter mit Margit Röhm
Einen Rucksack in Form eines Drachen, mit Flügeln, schaurigen Augen und einem schuppigen Schwanz oder – wer es praktischer liebt – einen geräumigen Korb mit Innentäschchen ganz nach Bedarf mit urigem Tierkopf und Zottelmähne? –Ganz egal, in drei intensiven Tagen werden wir ihren eigenen Entwurf eines tierischen Behälters in die Tat umsetzten und mit den nötigen Schnallen, Ösen und Verschlüssen versehen.Sie brauchen Vorkenntnisse. Dauer 3 Tage
11.07. „Das Eckige kommt zum Eckigen“ mit Monika Derrix

Eine 3dimensionale ,eckige Form zu arbeiten ist leichter als gedacht! Angefangen wird mit einem Visitenkartenkästchen, danach darf experimentiert werden: ob eine Schachtel mit genau passendem Deckel, einem wunderbar dicken, stabilen Filzkastens ggfs mit doppeltem Boden oder Grifflöchern….. oder ein eckiger Shopper. Die klare Form ist einfach wunderbar und in vielen Größen und Stärken, aus ganz unterschiedlichen Wollen , umsetzbar und erweiterbar.  Dauer 2 Tage

11.07. Oberflächenstrukturen in Nuno, 3-d, Relief und Schichten mit Annemie Koenen
Wir werden neben der Wolle mit vielen  verschiedenen Materialien nach ihren Entwürfen arbeiten und viele verschiedene Techniken einsetzen. Ihre Arbeit kann ein Objekt sein, ein Armband, ein Hut, eine Tasche, Hausschuhe oder was immer ihnen liegt. Größe und Umfang  Ihrer Arbeit hängt von Ihren eigenen Erfahrungen und dem eigenen Arbeitstempo ab und kann nach eigener Wahl mit Stickereien  und/oder  Flecht-und Webtechniken  aus Zentralasien verziert werden.  Dauer 3 Tage
12.07. „Locken-Kragen“ mit Jeannette von Itter

Aus rohwolligen Locken und Merinowolle filzen wir einen üppigen LockenKragen, der jedes Kleidungsstück aufpeppt. Am nächsten Tag kann der Kragen gefärbt werden. Schöne Locken können mitgebracht oder vor Ort gekauft werden. Wer nicht färben will kann dann passend zum Kragen eine Handtasche und/oder Stulpen filzen. Dauer 2 Tage

 

 

 

13.07 „Märchenhafte Nadelwelt“ – Nadelfilzen mit Beate Bossert

Mit der Filznadel tauchen wir ein in die Welt der Glücksgeister und Fabelwesen. Dabei konzentrieren wir uns auf die kleinen Gesichter und die Möglichkeiten, die uns das Arbeiten mit der Filznadel eröffnet. Und plötzlich betrachten wir unser Gegenüber oder die Nachbarin mit ganz anderen Augen: was macht dieses eine Gesicht so einzig? Sind es Die Augen? Die lange, kurze, dicke oder gar die Stupsnase? Hohe Wangenknochen? Dicke Bäckchen? Kleiner oder großer Mund? Gesichter sind mit das Faszinierendste, das es gibt. Je mehr die kleinen Gesichtchen Gestalt annehmen, desto lebendiger werden sie.   Materialkosten je Gesichtchen ca. 5 -10 € . Dauer 1 Tag

13.07. „Ballonkleid“ mit Monika Derrix

Wer träumt nicht davon ein umschmeichelndes Filzkleid zu entwerfen und zu arbeiten?!? Das Ballonkleid ist die Lösung! Durch die spezielle Schnittführung des 3dimensionalen Schnittes mit 7 Teilen (ja wirklich!! ) ist so was möglich und gut berechenbar und dadurch an einem Stück filzbar.  Nach einem verständlichen Theorieteil  😉 , wird Schritt für Schritt , von der Probe bis zum Schnittentwurf und dem Filzen alles erarbeitet und begleitet. Vorerfahrung beim Kleidungsfilzen erwünscht. Dauer 3 Tage

14.07. „Faszination Steine“ mit Beate Bossert 

Die Faszination der Kieselsteine kennen wir alle. Das Auge verliert sich in der Vielfalt, denn keiner ist dem anderen gleich. Diese Vielfalt greifen wir im Filz auf und lassen kleine und groß, längliche, ovale, unförmige, hellgraue, sandsteinfarbene etc. Steine entstehen, die dann mit Dinkelspelz „steinhart“ gestopft werden um uns als Wohnaccessoire treu zu dienen. Materialkosten ca. 50 – 100 € , Dauer 2 Tage

14.07. „Bunt und Haarig“ mit Margit Röhm
Zottelwesen und haarige Kerle mit Rohwolle gefilzt und anschließen bunt gefärbt! Wir werden aus feiner Filzwolle und Rohwolle verschiedener Schafrassen und unterschiedlichster Lockenbeschaffenheit haarig, fellige Hohlkörperfiguren filzen. Schwerpunkt wird hier vor allem auf den gefilzten Zotteln und Fellen liegen, um die Verarbeitung der verschiedenen Locken und Wollsorten zu erfahren. Die entstandenen Figuren und Proben werden wir zum Schluss mit Säurefarben bunt färben. Vorkenntnisse wünschenswert, Dauer 2 Tage
14.07 „Kleine Handpuppen“ mit Jeannette von ItterWir filzen ein Schaf, ein Schwein oder einen Frosch. Das Schaf braucht ein Fell. Hier arbeiten wir auch mit Rohwolle und Merinowolle. Rohwolle kann mitgebracht werden, ist aber auch vor Ort erhältlich. Dauer 1 Tag


15.07. „Gefilztes Origami“ mit Jeannette von ItterOrigami – die japanische Technik des Papierfaltens, kennen wir alle. Und wir wissen, es ist nicht einfach. In diesem Kurs zeige ich einen einfachen Weg zu einer ausgefallenen „Faltkette“. Wir arbeiten mit Nadelvlies.      Dauer 1 Tag

15.07 „Marketing für Filzerinnen“ mit Susanne Schächter-Heil

Filzen ist ein wunderbares Handwerk. Und obwohl es viele handwerklich und kreativ ausgereifte Filzerinnen gibt, ist die Zahl der bekannten Filzerinnen nicht gerade riesig.  Und deshalb soll es in diesem Kurs um Marketing und Öffentlichkeitsarbeit gehen. Marketing ist weder eine Geheimwissenschaft noch anrüchig. Was kann ich tun, um meine Arbeit bekannt, meine Qualität transparent und mein Profil aussagekräftig zu machen? Ein Tag, um sich mit seiner eigenen Öffentlichkeitsarbeit und dem Thema Werbung auseinander zu setzen! Dauer 1 Tag

 

Hohebuch im Filzerglück…

Für alle, die nicht dabei sein konnten und alle, die dabei waren hier ein herrlicher Erinnerungsschnappschuss!

Zur Zeit gehen einige Dinge nicht so wie geplant und wir hoffen, dass ihr dennoch alle gespannt auf die Bilder und Berichte aus Hohebuch wartet! Wir kümmern uns…

Herzliche Grüße

Filzertreffen in Essen, Ruhr am 26.03.2017 von 10 bis 17 Uhr

Hier treffen sich alle Filzbegeisterten aus Essen und Umgebung. Jeder bringt seine Filzwolle und Filzutensilien inkl. Handtücher, Folie und Seife mit und schon kanns losgehen.

Kaffee, Tee, kalte Getränke stelle ich.

FREIE THEMENWAHL

Anmeldungen an: atelier-heike.giesbert@t-online.de oder die-kreaktivwerkstatt@web.de

Ich freue mich auf Euch.

Deutschsprachiges Filzertreffen 2017

Liebe Filzbegeisterte!
wir laden euch herzlich zum 22. Deutschsprachigen Filzertreffen nach Hohebuch ein.
Es findet statt vom 23. bis 26. März 2017
Unter dem Motto „zu Hause“ entstehen in Kooperation mit der Deutsch-Afghanischen Initiative Freiburg und der Künstlerin Pascale
Goldenberg Vier-Hände-Kunstwerke, ein „Zeugnis der Begegnung von zwei Kulturen“.
8 x 8 Zentimeter große Stick – Quadrateafghanischer Frauen werden in die eigene
Filzgestaltung zum Thema „zu Hause, at home,kod kuce, a casa, watan, ma maison“,…integriert.
Die Eröffnung einer Ausstellung mit Pascale in Schwäbisch Hall, ein Festabend mit
Musik und eine Präsentation der Filzkünste umrahmen die kreativen Filz – Workshops. Am
Donnerstag wird ein gemeinsames Werk entstehen. Pascale werden wir beim Museumsbesuch am Freitagmorgen begegnen. Wahrscheinlich kehrt sie danach wieder nach Freiburg zurück. Am Freitagnachmittag treffen sich die Mitglieder des Filznetzwerks zur Jahreshauptversammlung.
In den Workshop-Gruppen wird es Anregungen zur Gestaltung, aber keine Kursleitung geben.
Beim letzten Hohebucher Filzertreffen hat sich die unglaubliche Kreativität aller TeilnehmerInnen
gezeigt – bringt sie also wieder mit: eure Ideen, Sehnsüchte, Hoffnungen und inneren Bilder!

weiterlesen und Anmeldung:

Filzertreffen_Flyer

Vorkurse vom 21. bis 23. März 2017:

Von der Fläche zur Form – Dagmar Binder

Filztaschen mit Leder – Mari Nagy

Hut-Filzen mit Sigrid Mönkmeyer

Filzweiber – Rotraud Reinhard

Vorkurs Filzertreffen: Filzweiber

Filzweiber: „rund, bunt und anders“
Auf der ganzen Welt wurden unterschiedliche, kleine Frauenfiguren gefunden.
Vermutlich waren die stilisierten „Idole“ Fruchtbarkeitssymbole oder kleine
Göttinnen-Darstellungen. Die bunten, fülligen „Nanas“der zeitgenössischen
Künstlerin Niki de Saint Phalle könnten verwandt mit diesen „Urfrauen“ sein!
Inspiriert von Bildern der Göttinnen oder „Nanas“,werden individuelle
weibliche Figuren aus Vlieswolle aufgebaut, gefilzt, gewalkt und in Form modelliert.
Referentin: Rotraud Reinhard, Filzkünstlerin
Kursnummer: JP17048
Kursgebühr: 60,00 €
Do 23. März 2017
Uhrzeiten: 09.00 / 16.30 Uhr
Verpfl.:22,50 €
Anmeldung bitte über die Ländliche Heimvolkshochschule

Vorkurs Filzertreffen – Hüte

Filzen in Hutmacherqualität – Hüte zu besonderen Anlässen

Gefilzt werden individuelle Einzelstücke, die die Persönlichkeit der Trägerin im Alltag oder bei
Festen unterstreichen. Durch das Aufziehen der Filzrohlinge auf Hutmacherformen und Holzköpfe
entstehen unterschiedliche Hutformen. Eine perfekte und elegante Oberfläche und eine gute
Passform werden durch Verstärken der Hutränder und Einsetzen von Hutbändern erreicht. Auch mit
Industriestumpen kann experimentiert werden.
Inspirierend auch für erfahrene HutmacherInnen!
Kursnr.: JP17170
Termin: Mi 22. – Do 23. März 2017
Beginn/Ende: 09:00 / 15:00 Uhr
Leitung: Beate Hufeisen
Referenten: Sigrid Mönckmeyer, Hut-Filzspezialistin
Kursgebühr: 110,00 €, zzgl. Material nach Verbrauch
Übern./ Verpfl. DZ: 66,50 €
Übern./ Verpfl. EZ: 79,50 €
Zimmer mit Dusche und WC gegen Aufpreis.

Anmeldung über
Ländliche Heimvolkshochschule
74638 Waldenburg-Hohebuch
℡ 07942/107-0
 07942/107-20
info@hohebuch.de
www.hohebuch.de

Vorkurs Filzertreffen – Filztaschen mit Leder

Filztaschen mit Lederapplikationen
Aus Wolle und selbstgefärbtem, feinem Ziegenleder
entstehen schlichte, künstlerische Unikate. Die Taschen
werden mit Lederapplikationen geschmückt und stabilisiert.
Riemen und Knöpfe werden nach traditioneller
ungarischer Technik aus Leder geflochten.
Referentin: Mari Nagy, Filzkünstlerin, Ungarn
Kursnummer: JP17045
Kursgebühr: 140,00 €
Di 21. – Do 23. März 2017
Uhrzeiten:
14.00 / 15.00 Uhr
ÜN/Verpfl.:
98,00 € (DZ mit Waschg.)
124,00 € (EZ mit Waschg.)

Filz-Kolleg 2017 Soltau – Workshop-Vorschau – Teil 5

Da nicht alle Buchstaben des Alphabets in Soltau vertreten sind, springen wir von D nach K 🙂

Heute stellen wir einen Workshop vor, der sich mit Oberflächenstrukturen in Nuno, 3-d, Relief und Schichten auseinander setzt.

 

Annemie Koenen  schreibt für alle zukünftigen Teilnehmerinnen dazu:
Wir werden neben der Wolle mit vielen  verschiedenen Materialien nach ihren Entwürfen arbeiten und viele verschiedene Techniken einsetzen. Ihre Arbeit kann ein Objekt sein, ein Armband, ein Hut, eine Tasche, Hausschuhe oder was immer ihnen liegt. Größe und Umfang  Ihrer Arbeit hängt von Ihren eigenen Erfahrungen und dem eigenen Arbeitstempo ab und kann nach eigener Wahl mit Stickereien  und/oder  Flecht-und Webtechniken  aus Zentralasien verziert werden.

Dieser Workshop beginnt also am 11.07. um 9.00 Uhr, endet am 13.07. gegen 17.00 Uhr und kann für 180 Euro (Externe 240 Euro) gebucht werden!

Mehr Infos: FILZ_KOLLEG_SOLTAU

 

Filz-Kolleg 2017 Soltau – Workshop-Vorschau – Teil 4

Wie schnell so ein Tag vergeht – und dann werden doch 3 daraus…

Jetzt aber:

Der nächste Workshop, den wir euch vorstellen wollen, der zaubert ein wunderbares Kleid in eren Schrank! Mit Monika Derrix könnt ihr vom 13. bis zum 15. ein Ballonkleid erarbeiten.

 

Ballonkleid

Wer träumt nicht davon ein umschmeichelndes Filzkleid zu entwerfen und zu arbeiten?!?

Das Ballonkleid ist die Lösung!

Durch die spezielle Schnittführung des 3dimensionalen Schnittes mit 7 Teilen (ja wirklich!! ) ist so was möglich! Das Kleid ist gut berechenbar und dadurch letztendlich an einem Stück filzbar.  Nach einem ausführlichen und wirklich gut nachvollziehbaren Theorieteil,  wird Schritt für Schritt , von der Probe bis zum Schnittentwurf und dem abschließenden Filzen alles gründlich erarbeitet und von Monika Derrix begleitet .

Dieser Workshop beginnt also am 13.07. um 9.00 Uhr, endet am 15.07. gegen 17.00 Uhr und kann für 180 Euro (Externe 240 Euro) gebucht werden!

Mehr Infos: FILZ_KOLLEG_SOLTAU