Geschäftsordnung des Vorstands

Geschäftsordnung für den Vorstand des Filz-Netzwerk e.V.

Vorstandssitzungen:

Es sollen 3 Vorstandssitzungen und die Jahreshauptversammlung pro Vereinsjahr stattfinden.  Zur Vorstandssitzung wird schriftlich und mit Tagesordnung eingeladen. Die Einladung ist für die Mitglieder öffentlich. Die Mitglieder können Themen und Fragen in die Vorstandsrunde einbringen. Der Vorstand trifft Entscheidungen möglichst im Konsens. Wenn das nicht möglich ist, gilt die absolute Mehrheit. Es gibt kein Vetorecht. Die Beschlüsse der Vorstandssitzungen werden in Form eines Ergebnisprotokolls festgehalten. Der Vorstand beschließt Ausgaben gemeinsam und protokolliert diese Beschlüsse. Der Vorstand kann jederzeit Beisitzer kooptieren und für Fachthemen Mitglieder beauftragen. Diese stellen sich bei der jeweils kommenden MV zur Wahl bzw. vor. Für die Beauftragung erstellen wir ein Aufgabenbeschreibung. Vorstandssitzungen sind öffentlich für alle Mitglieder. Es wird eine Schriftführerin benannt.

Tätigkeitsbericht:

Der Vorstand veröffentlicht jeweils zur JHV einen Tätigkeitsbericht, einen Kassenbericht und einen Budgetplan für das kommende Vereinsjahr. Der Tätigkeitsbericht umfasst die Aktivitäten der Vorstandsrunde und der einzelnen Vorstandsmitglieder. Der Kassenbericht spiegelt die Einnahmen und Ausgaben des vergangenen Vereinsjahrs und den aktuellen Bestand. Der Budgetplan versucht eine Vorschau auf das kommende Jahr zu geben.

 Projekte und Aufgaben:

Der Vorstand ist für die allgemeine vereinsrechtliche Führung des Vereins verantwortlich. Auch ist er für die ordnungsgemäße Vorbereitung und Durchführung der Jahreshauptversammlung verantwortlich. Für die Organisation und Durchführung von Veranstaltungen, die im Namen des Filz-Netzwerks stattfinden, obliegt dem Vorstand die Verantwortung. Der Vorstand kann die Organisation oder Teile der Organisation an ein oder mehrere Mitglieder delegieren. Das so entstehende Projektteam arbeitet in enger Abstimmung mit dem Vorstand. Dazu wird ein jeweils ein Ansprechpartner aus dem Vorstand benannt. Anlässe für die Beauftragung sind Ausstellungen, Filzertreffen und auch Aktionen, die die internationale Zusammenarbeit betreffen. Für Fahrten zu den Vorstandssitzungen und solche, die im Auftrag des Vorstandes von Vorstandsmitgliedern durchgeführt werden, kann die Bahnfahrkarte oder ein Kilometergeld von € 0,20 pro Kilometer abgerechnet werden. Diese Regelungen gelten für alle Mitglieder des Vorstands und dessen Beauftragte.

Regionalgruppen:

Bereits bestehende und noch zu bildende Regionalgruppen können sich mit ihren Anliegen jederzeit an den Vorstand wenden. Im Sinne unserer Vereinsziele besteht die Möglichkeit Regionalgruppen auch finanziell zu unterstützen bei ihren Aktivitäten. Für die jeweiligen Regionen Beauftragen wir feste Ansprechpartnerinnen, um die Organisatorinnen zu unterstützen und den Informationsfluss zu erleichtern

 Kinder – und Nachwuchsförderung:

Der Vorstand sieht es als seine Aufgabe an, das Filzen mit Kindern und Jugendlichen zu fördern. Dazu können Aktivitäten angeregt werden, Veranstaltungen begleitet oder unterstützt werden.

Öffentlichkeitsarbeit

Wir wollen in den sozialen Medien präsent sein und unter anderem über das Filzhandwerk und unsere Veranstaltungen informieren. Diese Aufgabe soll durch eine Beisitzerin erfüllt werden.  Ebenso das Thema Datenschutz wird durch ein Vorstandsmitglied überwacht und in enger Kooperation mit dem Datenschutzbeauftragten bearbeitet. Wenn sich der Verein auf Messen oder Märkten präsentiert obliegt die Koordination, Vertragskontrolle und Finanzaufsicht einer Beisitzerin des Vorstands.

Qualitätssicherung im Filz

Ein zentrales Anliegen des Vereins ist die Freiwillige Qualitätssicherung. Hierzu etablieren wir ein Prüfungsteam (für jeweils 3 Jahre) dessen organisatorische Leiterin immer eine Beisitzerin sein sollte.

Verabschiedet 7.11.2015

Aktualisiert 12.02.2016

Aktualisiert 24.03.2017

Aktualisiert 23.06.2018