Filzkolleg des Filz-Netzwerk e.V.

Einmal im Jahr in den Sommermonaten, organisieren wir das Filz-Kolleg des Filz-Netzwerk e.V. Ein abwechslungsreiches Kursprogramm bietet dabei die Möglichkeit sich mit dem Filzhandwerk auf ganz verschiedene Weisen auseinander zusetzen, Grundlagen zu festigen, spannende Experimente zu wagen oder einfach mit Ideen und Materialien zu spielen. An dieser Stelle ist es uns wichtig, auf die besondere Struktur und Form unseres Filz-Kolleg-Konzeptes aufmerksam zu machen. Hier können Sie die Regularien nachlesen, nach denen wir die Erfüllung unserer satzungsgemäßen Aufgaben gestalten:

  • Das Filzkolleg wird einmal jährlich, zentral vom Vorstand des FNW organisiert.
  • Das Filzkolleg ist eine Einrichtung zur Erfüllung satzungsgemäßer Zwecke, insbesondere zur Förderung des Filzhandwerks und zur Qualitätssicherung.
  • Dies geschieht durch ein Angebot von Workshops, die für Mitglieder und Nichtmitglieder offen sind. Mitgliedern wird ein Mitgliederrabatt eingeräumt.
  • Das Filz-Kolleg hat eine maximale Dauer von 10 Tagen und findet im Sommer an wechselnden Veranstaltungsorten statt, um unserer regionalen Mitgliederstruktur gerecht zu werden.
  • Zu den Grundprinzipien gehört auch, dass unsere Dozentinnen Mitglied im FNW sein müssen und nur alle zwei Jahre dozieren können. Ziel ist es, die Vielfalt des Filzhandwerks und den Reichtum an Filztalenten repräsentieren zu können und unseren Nachwuchs zu fördern.
  • Das Filzkolleg ist solidarisch finanziert und wird nach solidarischen Prinzipien mittels Ehrenamtspauschale vergütet, die nur einmal im Jahr gezahlt werden kann. Dieses nicht-kommerzielle Prinzip ist uns ein großes Anliegen in der ehrenamtlichen Arbeit.
  • Zur Entlastung der Organisatorinnen werden Übernachtung und Fahrtkosten bei Bedarf in anfallender Höhe gegen Belege erstattet.
  • Regional können Wochenendkollegs organisiert werden, Dauer maximal 3 Tage. Grundvoraussetzung ist auch hier, die Einhaltung der verabschiedeten Richtlinien. 

Der Vorstand des Filz-Netzwerk e.V.