Datenschutzhinweise für Vertragspartner

Datenschutzhinweise für Interessenten, Kunden, Geschäftspartner und Seminarteilnehmer

1. Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragter

Die Datenverarbeitung erfolgt durch:
FILZ-NETZWERK e.V.
Igelpfad 3
14532 Kleinmachnow
Tel. 033203 / 77048
vorstand@filznetzwerk.de

Wir haben für unseren Verein einen Datenschutzbeauftragten bestellt. Sie erreichen diesen unter folgenden Kontaktdaten:

FILZ-NETZWERK e.V.
Datenschutzbeauftragter
Igelpfad 3
14532 Kleinmachnow
datenschutz@filznetzwerk.de

2. Datenkategorien, Zwecke, Rechtsgrundlagen und Speicherdauer

  • Datenkategorien

Der FILZ-NETZWERK e.V. verarbeitet insbesondere folgende Kategorien personenbezogener Daten:

  • Personen- und Kontaktinformationen (bspw. Name, Vorname, Anschrift, Telefonnummer / Mobilnummer / E-Mail / Fax
  • Zahlungsdaten, wie Angaben, die zur Abwicklung von Zahlungsvorgängen erforderlich sind

2.2. Zwecke

Wir verarbeiten im Rahmen der Anbahnung, Begründung, Zusammenarbeit oder Abwicklung von Vertragsverhältnissen personenbezogene Daten für die folgenden Zwecke:

  • Kommunikation mit Geschäftspartnern, Interessenten, Kunden und Seminarteilnehmern (im Folgenden Geschäftspartner) zu Produkten, Dienstleistungen und Projekten, z.B. um Anfragen des Geschäftspartners zu bearbeiten;
  • Planung, Durchführung und Verwaltung der (vertraglichen) Geschäftsbeziehung zwischen dem FILZ-NETZWERK und dem Geschäftspartner, z.B. um die Bestellung von Produkten und Dienstleistungen abzuwickeln, Zahlungen einzuziehen, zu Zwecken der Buchhaltung, Abrechnung und des Forderungseinzugs und um Lieferungen;
  • Einhalten von rechtlichen Anforderungen (z.B. von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungspflichten);
  • Beilegen von Rechtsstreitigkeiten, Durchsetzen bestehender Verträge und zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen.

2.3 Rechtsgrundlagen

  • Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist zur Erreichung der oben genannten Zwecke, einschließlich der Durchführung der (vertraglichen) Geschäftsbeziehung mit dem Geschäftspartner erforderlich. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist – soweit nicht ausdrücklich abweichend angegeben – Artikel 6 Abs.1 lit b und lit f DSGVO oder die ausdrücklich erteilte Einwilligung Artikel 6 Abs.1 lit a DSGVO.

3. Übermittlung und Weitergabe personenbezogener Daten

Das FILZ-NETZWERK übermittelt Ihre Daten nicht für werbliche Zwecke an Dritte. Gegebenenfalls werden personenbezogene Daten übermittelt an Gerichte, Aufsichtsbehörden oder Anwaltskanzleien soweit dies rechtlich zulässig und erforderlich ist, um geltendes Recht einzuhalten oder Rechtsansprüchen geltend zu machen, auszuüben oder zu verteidigen.

Arbeitet das FILZ-NETZWERK mit Dienstleistern zusammen (sog. Auftragsverarbeiter), bspw. Dienstleistern für IT-Wartungsleistungen, so werden diese nur nach Weisung des FILZ-NETZWERK tätig und sind vertraglich auf die Einhaltung der geltenden datenschutzrechtlichen Anforderungen verpflichtet.

Sofern sich die Dienstleister möglicherweise in Ländern außerhalb des Europäischen Wirtschaftraums („Drittländer”), ist durch das anwendbare Recht möglicherweise nicht das gleiche Datenschutzniveau wie in Ihrem Heimatland gewährleistet. In diesem Fall ergreift das FILZ-NETZWERK Maßnahmen, um geeignete und angemessen Garantien zum Schutz der personenbezogenen Daten anderweitig sicherzustellen. Eine Übermittlung personenbezogener Daten an ein Land außerhalb der EU/EWR findet nur statt, wenn entweder für das jeweilige Land ein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission existiert oder wenn andere angemessene Datenschutzgarantien im Sinne der Art. 44ff DSGVO (z.B. Abschluss der EU-Standardvertragsklauseln) sichergestellt sind.

Bei Fragen hierzu wenden Sie sich bitte an den Datenschutzbeauftragten unter 1.

4. Speicherfristen

Soweit bei der Erhebung (z.B. im Rahmen einer Einwilligungserklärung) keine ausdrückliche Speicherdauer angegeben wird, werden Ihre personenbezogenen Daten gelöscht, soweit diese nicht mehr zur Erfüllung des Zweckes der Speicherung erforderlich sind, es sei denn gesetzliche Aufbewahrungspflichten (z.B. handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungspflichten) stehen einer Löschung entgegen.

5. Widerruflichkeit erteilter Einwilligungserklärungen

Wenn unser Ansprechpartner eine Einwilligung erteilt hat, dessen personenbezogenen Daten zu verarbeiten, hat der Ansprechpartner das Recht, die erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen, d.h. der Widerruf berührt die Rechtmäßigkeit der vor dem Widerruf auf Basis der Einwilligung erfolgten Verarbeitung nicht. Nach erfolgtem Widerruf darf das FILZ-NETWERK die personenbezogenen Daten nur insoweit weiterverarbeiten, als das FILZ-NETZWERK die Verarbeitung auf eine anderweitige Rechtsgrundlage stützen kann. Der Widerruf kann durch Mitteilung per Post oder E-Mail an eine der unter Ziffer 1. genannten Kontaktwege gerichtet werden.

6. Betroffenenrechte

Betroffenen steht nach Art. 15 DSGVO ein Recht auf Auskunft, ein Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO, das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO, das Recht eine erteilte Einwilligung zu widerrufen sowie auf Widerspruch gegen die Verarbeitung nach Art. 21 DSGVO zu.

Die Geltendmachung der Betroffenenrechte oder Beschwerden können jederzeit an den Datenschutzbeauftragten des FILZ-NETZWERK unter der in Ziffer 1 genannten Kontaktdaten gerichtet werden. Das FILZ-NETZWERK ist immer bestrebt, Anfragen und Beschwerden, die eingehen, zu adressieren und diesen abzuhelfen.

Daneben haben Sie aber auch jederzeit die Möglichkeit, die zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde zu kontaktieren. Die für das FILZ-NETZWERK zuständige Datenschutzbehörde ist:

Landesbeauftragte für den Datenschutz und für das Recht auf Akteneinsicht Brandenburg, Stahnsdorfer Damm 77, 14532 Kleinmachnow

Stand: September 2020