Filz und Draußen 27

Auch Karin Bigl hat uns einen ständigen Begleiter eingesandt, der sie schon lange begleitet.

Meinen Lieblingsrucksack habe ich mir 2017 nach meinem ersten Block der „Fit in Filz“-Ausbildung gefilzt und seitdem ist er mein ständiger Begleiter. Er hilft mir, meinen Alltag zu managen, begleitet mich in den Urlaub, hat mit mir schon am Strand der Ostsee gelümmelt und war mit mir am Balaton bei 40°C wandern. Ich liebe seine Verlässlichkeit und seine Unkompliziertheit – egal ob Regen, Schnee oder Sonne, er ist immer richtig

Für den Rucksack habe ich Bergschaf-, Gotland- und Australmerinowolle kombiniert. Auf dem Bild ist er vor meiner Filzwerkstatt zu sehen

Die kleinen Pflanzhüter sind Filzrestchen, die ein neues Leben bekommen haben. Sie hüten die Blumen vor meiner Werkstatt und sind deren gute Geister.

Die Laptoptasche besteht aus Montevideovlies und Australmerinokammzug und begleitet mich immer in meinen Unterricht. Wenn ich nicht filze, unterrichte ich Anatomie für Pflegefachkräfte. Da man auch mit seinen Arbeitsmaterialien liebevoll umgehen soll, habe für meinen „Schleppi“ diese kuschelige Tasche gefilzt, die zwar kaum „draußen“ im ursächlichen Sinne ist, aber immer hin den Weg in die Klassenzimmer mit mir findet

Text Katrin Bigl

Schreibe einen Kommentar