noch 23 Tage

Ursula Weber-Hejtmanek hat uns heute Morgen “geweckt” mit der Botschaft, dass heute Frühlingsanfang ist. Mir ist gerade egal, ob es der meteorologische oder der kalendarische Frühlingsanfang ist – Hauptsache das Licht wird heller, die Farben leuchtender und die Luft beginnt zu duften. Sicher, es wird besttimmt noch mal kalt oder es gibt sogar Schnee. Macht auch gar nichts, die Frühblüher sind dafür gemacht, all diese Schwankungen mit zu machen.

Ganz besonders gut können Filzblüten mit den Schwankungen umgehen, wie man an den herrlichen Krokussen von Ina Jeromin sieht. Sich an den Formen der Natur zu orientieren hilft der eigenen Fantasie auf die Sprünge und weckt Gestaltungskraft. Wer jetzt Lust bekommt, sich alleine oder mit seinen Kindern gemeinsam kreativ zu betätigen, der kann sich von unseren erfahrenen Filzerinnen leiten lassen. Ina Jeromin hat dazu einen Vorschlag ausgearbeitet, der hier kurz vorgestellt werden soll: Ina filzt nicht nur seit vielen Jahren, sondern verkauft auch Wolle und Filzzubehör (www.InasFilzshop.de). Solange die Ladenschließung anhält, könnt ihr euch umfangreich telefonisch beraten lassen (0173/563 5406), erhaltet ein Angebot für ein individuell zusammengestelltes Materialpaket und könnt es euch zusenden lassen. Außerdem wird sie kleine Anleitungen für das Filzen mit den Kindern unter “Bunte Truhe” auf Facebook vorstellen.

Ich möchte betonen, dass wir hier was tun, was nicht nur wie Werbung aussieht. Es ist auch Werbung. Werbung für unsere selbstständigen Filzerinnen und für unser aller Handwerk. Seit Wochen brechen den Kunsthandwerkerinnen die Möglichkeiten weg, ihre Kundinnen zu erreichen. Wir wollen gemeinsam kreativ sein nicht nur im Filz sondern auch auf den Wegen uns gegenseitig zu unterstützen.

Ich habe vorhin geschrieben, dass es gut sein kann, sich an der Natur ein Bild abzuschauen. Vielleicht schaffen wir ja auch Gemeinschaftserlebnisse und eine Unterstützungskultur, die der frühlingshaften Aufbruchsstimmung um uns herum alle Ehre macht. Wir sollten gemeinsam gespannt sein, was uns die kommenden Fastentage noch an Ideen bescheren. Ich jedenfalls freue mich drauf und danke Ina für die tollen Aufnahmen!

Schreibe einen Kommentar