noch 24 Tage

Meiter-Klasse Ricarda Aßmann
Meisterklasse – Ricarda Aßmann

Heute Morgen durfte ich einem virtuellen Gespräch zweier Frauen lauschen, die ich beide sehr mag und schätze. Die Unterhaltung drehte sich um die Ausnahmesituation, in der wir gerade stecken und um deren Folgen auf die eigene Verfassung. Wir alle tun uns offensichtlich sehr schwer mit diesem Moment. Da kommen zu der berechtigten Sorge um die Gesundheit so viele andere Aspekte dazu, die uns die Zuversicht rauben. Viele unbeantwortete Fragen, Mitmenschen die alles besser wissen, selbsternannte Oberlehrer und bösartige Schuldzuschreibungen… Wir Menschen sind so gestrickt. Negativer Stress schaltet das Großhirn ab und auf uralte Instinkte um – auf Aggressionen, Fluchtinstinkte, Wut und manchmal Verzagtheit bis hin zur Resignation. Um so wichtiger ist es jetzt, dem Großhirn wieder was zu tun zu geben und die Instinkte mal in Urlaub zu schicken – wenn wir selbst schon nicht fahren dürfen.

In den kommenden Tagen werden wir die Urinstinkte mal fasten und uns mit wunderbaren Dingen beschäftigen!” Was haltet ihr davon?

Wir können unser Großhirn herausfordern, indem wir etwas neues lernen! Ricarda Aßmann zum Beispiel hat ein umfangreiches Tutorial erstellt für einen Wandbehang. Es fordert einen heraus und das ist gerade besonders wichtig: Positive Herausforderungen! Hier könnt ihr mehr darüber erfahren: Tutorial Collage. Ihr habt auf diesem Weg die Gelegenheit ein erfahrene Dozentin zu euch nach Hause einzuladen. So spart ihr Fahrtkosten und unterstützt gleichzeitig Ricarda und die hervorragende Plattform.

Die Verbindung zwischen Hand und Hirn stimmuliert die Endorphine und die heben die Stimmung. Und es ist gerade einfach erlaubt, sich für alles Zeit zu nehmen, sich Zeit zu schenken für etwas, was man sonst nie macht. Ihr dürft verrückt sein. Verrückt kommt von verrücken – vom “Anders-Machen”, vom “Gegen den Strom schwimmen”. Auch ohne die besonderen Rahmensetzungen ist die Fastenzeit Raum für einen anderen Lebensstil! Sich auszutesten, den Haushalt links liegen lassen, mal einen Sofatag einzulegen, die Badewanne zu besetzen und mehr Schaum zu schlagen als sonst – und dann etwas Kreatives tun – unbezahlbar – und für alles andere gibt es unsere Freunde und Familien, Briefpapier und Telefone!

Bleibt gesund!

Ein Gedanke zu „noch 24 Tage“

Schreibe einen Kommentar