Noch 25 Tage

Ab heute sind es noch 25 Tage bis Ostern. Klingt irgendwie vertraut. Und Vertrautes brauchen wir gerade so dringend. Jeden Tag verschieben sich die Gewissheiten, die Verlässlichkeiten und unsere Pläne sind gerade erst gemacht, schon wieder reif für die Tonne.

Erinnert sich jemand daran, dass wir gerade Fastenzeit haben, eine Zeit des Verzichts, der inneren Einkehr? Wir sind im Augenblick so damit beschäftigt, Schritt zu halten mit den Neuigkeiten, von der Hand in den Mund zu leben, dass wir alles andere kaum noch würdigen. Und egal was auch immer noch kommt, es gibt sie, diese Gewissheiten, die Verlässlichkeiten. Wir wollen aus den verschiedensten Gründen mit euch im Gespräch bleiben, euch mit zauberhaften Bildern von Arbeiten erfreuen, die unsere Filz-Künstlerinnen erarbeitet haben. Wir fasten Nachrichten, erschreckende Zukunftsvisionen und die Beschimpfungen im Netz – jeder gegen jeden! Dafür erleben wir mit euch Kreativität und zeigen mit jedem Bild, was alles möglich ist – wie Zukunft aussehen kann und wir starten ein Filzerinnen-Selbsthilfeprogramm! Wir halten nämlich zusammen, tauschen uns aus und unterstützen einander!

Margit Röhm hat die Fastenzeit für sich ganz neu interpretiert und spielt mit den bescheidenen Wesen, die in den gesunden Wurzelgemüsen so drin stecken. Wer mitspielen will: Hier gehts lang!

Ich freu mich auf die nächsten 24 Tage!

Schreibe einen Kommentar