19. Dezember

Angelika Bonas hat Bäumchen filzen lassen von klitzekleinen Filzerinnen

Habt ihr schon einen Weihnachtsbaum? Ja? Wie schön für euch…

Einen Baum aussuchen, ihn bestellen, selber schlagen – mit oder ohne Wurzel, Ökobaum oder konventionell. Den Schönsten oder einen, den jemand anderes nicht kaufen würde? Sooo viele Fragen und jeder findet eine andere Antwort.

Manchmal habe ich den Verdacht, dass wir selbst die einfachsten Dinge nicht mehr einfach lassen können. Ich verfolge eine Radiosendung im Auto bei der ein Experte (was für einer genau erschließt sich mir nicht) datrüber spricht, wie gut es wäre, einen Plastikbaum zu kaufen – für Klima und Umwelt natürlich – für mich nicht.

Abends in einer Ratgebersendungt im Fernsehen sagt jemand vom wwf genau das Gegenteil. Ein Plastikbgaum müsste 19 Jahre halten um die Ökobilanz von 18 gezüchteten Bäumen zu übertreffen. Aha… Und jetzt?

Kaufen wir nun eine Nordmanntanne, die nicht aus dem Norden kommt sondern nach Herrn Nordmann benannt ist oder etwa einen künstlichen Baum?

Mir wäre es nur lieb wenn es nicht nach dem Motto ginge: “Wenn ich nicht überzeugen kann dann verwirre ich wenigstens”. Ich hab mal gelernt, Ratschläge sind auch Schläge. Wenn ich Informationen möchte, dann wäre es prima, wenn ich Informationen bekomme um mir selbst ein Bild zu machen. Egal…

Wir werden auf jeden Fall unseren Baum beim Gärtner unseres Vertrauens aussuchen und ihn mindestens bis zum 6. Januar genießen. Das hat er sich verdient.

Der kleine Weihnachtsbaumwald stammt von Karin Twelkemeier

Schreibe einen Kommentar