24. Filzbegegnung

Text Katrin Bauerrichter

Filzen an der Grenze
Bad Schandau

Gruppenbild mit Baby – Foto Bettina Caspari

Die 24. Filzbegegnung fand  an der Grenze zu Tschechien im wunderschönen Bad Schandau südlich von Dresden, in der sächsischen Schweiz statt.

Blick auf das Elbsandsteingebirge ein landschaftlicher Traum

Genial moderiert von Ariane Flick, super organisiert von Claudia Blickling, Edeltraud Kleiner, Beate Brudeck von der Wollscheune Bad Schandau, Carola Zeger, Anette Quentin Stoll und ihrem Mann Robert und Gabriel Leithaus vom Hof Kornrade blieben kaum Wünsche offen.

Nach und nach trafen am Donnerstag die Teilnehmerinnen aus ganz Deutschland, Österreich und Holland ein. Mit insgesamt 80 filzbegeisterten Frauen ( und auch 2 Männern) fand ein reger Austausch statt, es wurde bis spät abends geredet, gelacht und natürlich gefilzt. Es entstanden Hasen und anderes Getier (auch mit 6-10 Beinen), Bügeltaschen für Brillen o.ä., Stuhlfilztierfüße und viele weitere Dinge.

Dabei war das leckere Essen und die schöne Jugendherberge in Ostrau ein schöner Ort zum genießen.

In Geselliger Runde wurde Tag und Nacht gemeinsam gefilzt

Am Samstagabend führen alle mit dem Bus in das Naturparkhaus, dort gab es nach einer launigen Ansprache ein Fingerbuffett. Die sächsischen Filzerinnen haben in dem Haus z. Zt. eine Ausstellung laufen, die auch entsprechend bestaunt wurde.

Im Nationalparkcentrum gab es noch eine Portion Kultur für alle

Anschließend wurde ein Film über die sächsische Schweiz gezeigt, eine sehr sehenswerte Landschaft! Der Zauberer, Gaukler und Fabulierer Narrateau brachte alle zum Lachen. Auch Heide Greb, Beate Bossert, Robert Stoll und Erika Köhler- Roth trugen als Assistenten dazu bei.

Der Abend klang dann gemütlich aus. Am Sonntag konnte man noch eine Wanderung in die Umgebung der Jugendherberge unter sachkundiger Führung unternehmen.

Und all diese tollen Sachen sind entstanden

Ein wundervolles Wochenende ging zu Ende und es bleibt nur Danke an die Organisatoren zu sagen.


Text – Katrin Bauerrichter

5 Gedanken zu “24. Filzbegegnung”

  1. Es war wirklich ein wunderschönes Wochenende in der sächsischen Schweiz Bad Schandau. Wir haben viel gelacht, gefilzt und es fand ein reger Austausch statt. Das Team hat wirklich ganz Arbeit geleistet. Danke dafür.

  2. Vielen Dank für die tolle Vorbereitung und Begleitung, ihr Sächsinnen – habe euch schon mal vermisst seit wir uns kennengelernt haben….

    Vielen Dank für ein harmonisches und lustiges und produktives und inspirierendes und vertrauensvolles Treffen – es war schön mit euch allen!

  3. Filzen satt. Intnsive Gespräche. Alte Filzfreundinnen und -freunde wiedertreffen, neue kennenlernen… in einer unglaublich schönen Gegend in der ich noch nie vorher war. Fazit: Da muss ich unbedingt mal wieder hin! In diese Gegend und zur nächsten Filzbegegnung!

  4. Danke für dieses schöne Wochenende. Als Neulinge waren wir überrascht,wie harmonisch miteinander gearbeitet wurde.Wir haben Neues gelernt, z.B. das Arbeiten mit Locken,Schnüre mit Vlies herstellen und Ute ist mit einem großen bunten Fisch nach Hause gefahren.

Schreibe einen Kommentar