16. Dezember



 A,B,C… die Katze von Susanne Weber läuft im Schnee.

Ein herrlich stimmungsvolles Bild zum 3. Advent. Es erzählt eine ganze Geschichte und dennoch bleibt es zurückhaltend und lässt unserer Fantasie viel Spielraum.

 Malen mit Wolle ist eine fast meditative Tätigkeit. Wolle zu einem Bild aufzuschichten, zusammen zuzufügen, Farben zu mischen, all das geht ohne Hektik und ohne Druck. Ich muss nicht beachten, dass Farben trocknen, muss nicht hinter dem sich wellenden Papier her malen.  Skizzen, die nicht stimmig sind, hebe ich ab und lege die Wolle neu. Und wenn es ans Filzen geht, wenn sich meine Schichten und Ideen verbinden, dann entsteht etwas ganz Neues, Überraschendes. Farben, mit denen ich nicht gerechnet habe, drängen sich in den Vordergrund, andere werden fast verschluckt – und zauberhafte Geheimnisse werden sichtbar.

 Entschleunigung bedeutet für mich, dass ich auch ohne Reuemal etwas umschichten kann, einfach um andere Sichtweisen hervortreten zulassen, die ich dann mit all den Lebensbegleitern begrüßen kann!



Schreibe einen Kommentar