10. Dezember

Heike Spiekermann hat für den heutigen Tag Häuser gebaut, ehm, natürlich gefilzt!

Wie ist das eigentlich so im Advent mit unseren Häusern? So manches Haus ist  prachtvoll beleuchtet und in vielen Fenstern stehen Lichterbögen. Sterne schmücken die Scheiben und in den Vorgärten verbreiten Lichterketten festliche Stimmung. Alles sieht einladend aus, adventlich eben oder gar schon weihnachtlich. Und genauso adventlich sieht es in den Häusern aus. Alles ist vorbereitet für die Festtage und wir genießen diese herrlich perfekte Umgebung in aller Ruhe!

Oder sprinten wir von einer Weihnachtsfeier zur nächsten, bestücken noch schnell einen Marktstand, arbeiten schon die Einkaufslisten ab und backen die letzten Plätzchen. Geschenke werden verpackt und in all dem Trubel vergessen wir so manches Mal das Türchen am Adventskalender, vergessen die Tasse Kaffee solange bis alles nur noch kalt ist, müssen dringend noch Weihnachtskarten schreiben und … hab ich was vergessen?

Haalt! Morgen sucht ihr euch eine stille Ecke im Haus und schenkt euch eine freie Stunde. Das habt nicht nur ihr verdient sondern auch eure Wohnungen und Häuser. Sie umhüllen uns, lassen sich auf uns ein und haben es gerade in dieser Zeit verdient, dass wir sie genießen!

Schreibe einen Kommentar