8. Dezember

Feuer von Ulrike Wieland

Was verbindet Ihr in der Vorweihnachtszeit mit offenem Feuer?
Kaminromantik, wärmende Öfen, Stockbrot, heiße Maronen auf dem Weihnachtsmarkt oder ist es eher das innere Feuer, dass euch antreibt?
Im Sinne der Kaminromatik wünsche ich uns allen weiße Weihnachten, um das Gefühl der Geborgenheit zu stärken, wenn man aus dem Warmen Zimmer nach draußen in die Weiße Landschaft blickt.
Doch wenn uns, laut den Meteorologen, dieses Glück wohl nicht vergönnt sein wird. So können wir uns auch mit einer Protion heißer Maronen die Hände wärmen. Und vielleicht überrascht uns das Wetter ja ein weiteres Mal in diesem Jahr mit unnatürlichen Phänomenen.

“Ohne innere Wärme ist nichts Großes, noch Schönes im Leben vollbracht worden.” (Eduard Hanslick)


Schreibe einen Kommentar