3. Dezember

Die heutige Filzarbeit ist auf dem Filztisch von Dagmar Natuschka entstanden. Sie hat mit der sogenannten Relieftechnik einen lebendiges Bild entstehen lassen. Um diesen Baum so ausdrucksstark aus der Filzfläche hervortreten zu lassen braucht es Erfahrung, das richtige Material und gaaaanz viel Geduld.

Seid ihr geduldig oder könnt ihr vor lauter Ungeduld nicht still sitzen? Könnt ihr auf den Nikolaus warten, oder müsst ihr vorher spazieren gehen. Seid ihr geduldig mit euch selbst oder neigt ihr dazu, euch anzutreiben, wenn es nicht so läuft, wie es soll?

Wenn ihr voller Ungeduld seid, dann ist das Filzen die Übung, die euch dem Rhytmus des Lebens wieder näher bringt. Wolle filzt nur in ihrem Tempo. Wolle lässt sich nicht treiben oder überrumpeln – Wolle holt dich auf den Boden zurück und nimmt sich ihre Zeit. Und wenn du mit ihr im Einklang bist, dann geht dein Atem ruhiger und die Freude wird riesengroß, wenn sie sich deiner Formensprache beugt!

Danke Dagmar!

 

 

1 Gedanke zu “3. Dezember”

  1. Susanne, deine Beiträge zu den Filzobjekten sind sehr berührend!Vielen Dank dafür! Ich freue mich auf die nächsten 21 Tage!

Schreibe einen Kommentar