18. Dezember

An einem Stück gefilzt – eigentlich Eins – und dann doch vier…

Diese Arbeit kommt von Ulrike Wieland und passt für mich  aus mehreren Gründen in die 4. Adventswoche. Offensichtlich die Zahl 4. Vier Höhlen, 4 Öffnungen, 4 Einladungen, als wär es ein Reihenhaus für Eichhörnchen. Getrennnt, zusammen, nahe beieinander, sich aus dem Weg gehen … mir fallen immer mehr Worte ein, die zu dieser Filzarbeit passen könnten. Es ist schon beeindruckend, welche Sprünge unser Gehirn macht, wenn das “Informationsangebot” schlicht und zurückhaltend bleibt. Unser Kopf sucht ununterbrochen nach Antworten, nach Sicherheiten und Zuverlässigkeiten und wenn es die nur spärlich bekommt, dann macht er sich eine Antwort, mit der leben kann. Das ist manchmal gut und beruhigt. Und manchmal sind unsere Synapsen viel zu schnell mit ihren Antworten und Erklärungen, die sie sich selbst geben. Wenn uns das auffällt, dann hilft es bestimmt, 3 Schritte zurück zu gehen und sich das alles noch mal aus einer anderen Perspektive zu betrachten.

Und da war doch noch etwas. Irgendwie hat mich dieses Vierelemente-Projekt daran erinnert, dass so ein Tag, dass eine Woche… in viele kleine Abschnitte unterteilt zu sein scheint. Wir führen To-Do-Listen, haken ab und wenden uns dem nächsten, scheinbar unabhängigen Abschnitt des Lebens zu. Das würde bestimmt prima klappen, müssten wir uns nicht überall selbst mit hinnehmen. Wenn ich aus der einen “Abteilung” komme, kann ich weder die Eindrücke zurück lassen, die ich dort gesammelt habe noch die Zeit mitnehmen, die dort vergangen ist. Jeder Tag hinterlässt Spuren, jeder Abschnitt bereichert uns und nimmt uns gleichzeitig etwas von unserer Energie. Und so ist untrennbar verbunden, was getrennt erscheint, einfach nur, weil jeder von uns die Verbindung ist für die Zeit, den Raum und all das, was mit uns lebt.

Ach so, ihr habt heute (wenn ihr von 8 Stunden Schlaf ausgeht) 96 Gelegenheiten, 10 Minuten Pause zu machen. Da wird sich doch der eine oder andere Energieauftank-Abschnitt finden lassen. Kommt gut in diese so erwartungsfrohe Woche!

Psst! 96 geteilt durch 4 ist 24 – mehr Advent geht nicht 🙂

2 Gedanken zu „18. Dezember“

  1. Ja ich danke auch dafür, darauf aufmerksam gemacht zu werden, es scheint als rennt die Zeit und alles ist in Hast und Eile. Mein Leben ist jetzt und hier. Liebste Grüße Karin

    Antworten

Schreibe einen Kommentar